182 366

182 366

Die Haftnummer des MfS

noch nicht bewertet
Autor: Michael Hans-Peter Holz
Verlag: GD Publishing
Umfang: 96 Seite(n)
Verfasst: Aug. 2014
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 61

Kategorie: Belletristik » Roman / Erzählungen  |  Publikationsart: Roman
Stichworte: Politische Haft, MfS, Häftlingsfreikauf, Todesstrafe in der DDR

Die Geschichte eines DDR-Juristen in der politischen Haft in der DDR

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht mehr!“ hatte seine Großmutter gesagt. Damit nahm sie ihren Enkel, dem Nachfahren eines HAPAG-Gründungskapitän und schwedisch-pommerschen Strandvogt die Zukunft als Seemann in der DDR.
Hans Holt hatte einen Bruder im „Westen“, daher konnte er aus „kaderpolitischen Gründen“ in der DDR kein Seefahrtsbuch erhalten. Alles war umsonst: Die freiwillige Längerverpflichtung bei der Volksmarine, sein Eintritt in der SED, die langen Jahre an der Abendschule, dass Studium und alle diese Verstellungen, um als guter DDR-Bürger zu erscheinen.
Seine Feinde hatten ihn durchschaut und es gab überall Verräter und Denunzianten. Es war wie bei der Mafia: Wie kann ich jemanden gefügig machen? Wenn man diese Person durch viel Geld oder durch schmutzige Arbeit korrumpiert. Das wollte das MfS indem sie Hans Holt im Justizapparat für sie als Richter für politische Strafsachen verpflichten wollte. Aber Holt durchschaute diesen perfiden Plan. Er sann nach einem Ausweg. Dieser war nur die Flucht. Dabei wurde er verraten und landete im Strafvollzug der DDR unter seiner Haftnummer 182 366.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Michael Hans-Peter Holz | Autor auf XinXii.com

registriert seit: März 2015
Veröffentlichungen auf XinXii:  10
Mein Profil auf...
Facebook
Michael Hans-Peter Holz wurde noch im 2. Weltkrieg auf der Insel Rügen geboren. Als Kriegswaise wuchs er in bescheidenen Verhältnissen auf. Nach der Grundschule erlernte er einen technischen Beruf. Während und nach seiner Militärdienstzeit ging er zur Abendschule. Danach studierte er Jura. Nach dem Studium wurde er wegen versuchter Republikflucht inhaftiert und von der Bundesregierung freigekauft. Im Westen erfolgte eine weitere juristische Ausbildung. Von 1987 bis 1998 arbeite er als Wirtschaftsjurist, nebenbei war er Dozent für politische Weiterbildung. 1998 ging er aus Enttäuschung an der politischen Situation in Deutschland in die Immigration nach Mittelamerika. Dort lebt er glücklich und schreibt aus Freude am Schreiben Romane.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 5.19
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
 ePub (eReader)
mobi-Format Kindle
Dateiformat: