Aristoteles und sein Verständnis vom Glück

Aristoteles und sein Verständnis vom Glück

Glück in der Nikomachischen Ethik des Aristoteles

noch nicht bewertet
Autor: Michael Schröpfer
Umfang: 14 Seite(n)
Verfasst: Okt. 2007
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 249

Kategorie: Philosophie » Ethik  |  Publikationsart: Fachartikel
Stichworte: Antike, Autarkie, Dynamis, Eleutherios, Ethik, Eudaimomia, Eudämonismus, Glück, Geschichte der Philosophie, Hedonismus, Nikomachische Ethik, Moralphilosophie, Natur, praktische, Natur, poietische, Natur, theoretische, Sophron, Telos, Tugend, Weisheit, Aristoteles, Immanuel Kant, Lucius Annaeus Seneca, Ludwig Marcuse, Pierre Aubenque

Der Begriff vom Glück in der Nikomachischen Ethik des Aristoteles

Michael Schröpfer beschäftigt sich in der vorliegenden Arbeit mit dem Begriff und der Theorie des Glücks in der Nikomachischen Ethik des Aristoteles.

Hierzu wird im ersten Abschnitt zunächst eine exkursive Einordnung des Begriffes vom Glück in die Buchstruktur der Nikomachischen Ethik unternommen.
Neben der Darstellung der Definition von Glück bzw. von Glückseligkeit bei ARISTOTELES ist auf der Grundlage der Buchstruktur zu zeigen, in welchem Zusammenhang mit diesem Begriff vom Glück jener der Lust und anderer steht, welchem der griechische Philosoph in seinem moralphilosophischen Hauptwerk gleich zwei Abhandlungen gewidmet hat, von denen die erste auf die philosophischen Einlassungen zur menschlichen Willensschwäche folgt, während sich die zweite vor dem Kapitel über das Glück befindet und von ARISTOTELES im Zusammenhang mit dem Begriff vom Glück als das höchste Gut angesehen wird.

Coverbild: (C) Akademie Verlag Berlin


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Michael Schröpfer | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Jan. 2008
Veröffentlichungen auf XinXii:  49
Mein Profil auf...
XINGFacebookTwitter
Michael Schröpfer arbeitet nach Abitur (Jena), Militärdienst/Artillerie (Erfurt) und Studium der Philosophie und Pädagogik sowie der Verteidigung seiner Diplomarbeit zur Idee von einem Reich der Zwecke in der Moralphilosophie Immanuel Kants (Grundlegung der Metaphysik der Sitten) an der Alma Mater Jenensis (Dipl.) seit 1993 als Lehrer in Erfurt und Weimar.
Aktuell ist Schröpfer bei XinXii mit 49 ePublikationen vertreten.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 3.28
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument