Brandschutz: WDVS aus Styropor

Brandschutz: WDVS aus Styropor

Probleme und Risiken für den Feuerwehreinsatz

noch nicht bewertet
Autor: Frank Dieter Stolt
Umfang: 8 Seite(n)
Verfasst: Aug. 2012
Verkaufsrang: 162 XinXii Verkaufsrang
Views: 4919

Kategorie: Technik » Bauwesen  |  Publikationsart: Fachartikel
Stichworte: WDSV, Styropor, Brand, Brandverhalten, Feuerwehr,

Probleme und Risiken für den Feuerwehreinsatz beim Abbrand von WDVS

Bei der nachträglichen Wärmedämmung der Fassade durch das Aufbringen eines sogenannten Wärmedämmverbundsystems (WDVS) muss der Brandschutz Berücksichtigung finden. Hier spielen neben dem Brandverhalten der Dämmstoffe ebenso die verwandte Putz- und Armierungsschicht sowie konstruktive Ausbildung von Details (Öffnungen, Einbauten) eine Rolle. Für den Einsatz im WDVS müssen Dämmstoffe daher höhere Ansprüche als im Innenausbau erfüllen und somit stehen nur ein Bruchteil der angebotenen Dämmstoffe zur Verfügung.
Brandverläufe scheinen insbesondere dramatisch zu verlaufen, wenn die Wärmeenergie der Zündquelle von außen auf die Fassade einwirkt. Durch einen brennenden Müllcontainer an einer Hauswand geriet begünstigt durch die WDVS aus Styropor fast die gesamte Frontfassade eines Mehrfamilienhauses in Brand.
Auf Grund des bereits jetzt schon sehr hohen Anteils von verbauten WDVS aus Styropor kann davon ausgegangen werden, dass derartige Brandverläufe weiter zunehmen werden. Sollte kein Umdenken im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz erfolgen, muss auch damit gerechnet werden, dass es möglicherweise neben hohen Sach- auch zu Personenschäden bei Bewohnern und u.U. Löschkräften kommen kann.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Frank Dieter Stolt | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Aug. 2012
Veröffentlichungen auf XinXii:  27
Mein Profil auf...
XINGFacebookLinkedIn
Sicherheitsfachwirt (FH) Frank D. Stolt, M.MSc, MA, MIFireE, CFEI, CFII
ist studierter Brandschutz- und Sicherheitsexperte sowie Kriminologe und Polizeiwissenschaftler. Studienorte waren u.a. Leeds, Krems, Wien, Bochum. Neben seiner 13 jährigen Tätigkeit im In- und Ausland als Sachverständiger und Gerichtsgutachter für die Ermittlung von Brandursachen und Explosionen kommen jahrelange Lehrtätigkeit in der Aus- und Fortbildung bei Polizei und Feuerwehr sowie internationale Vortragstätigkeit hinzu. Einigen Lesern wird er bereits als Fachbuchautor bzw. durch die eine oder andere seiner vielen Veröffentlichungen bekannt sein. Seit 40zig Jahren ist er Feuerwehrmann in einer Einsatzabteilung und „Technischer Fachberater Feuerwehr“ der Feuerwehr Mannheim.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 4.67
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat: