Das Ende des Geldes - Zweite, erw. Auflage -

Das Ende des Geldes - Zweite, erw. Auflage -

Der geheime Gang ins Reich der Freiheit

noch nicht bewertet
Autor: Baba Jom
Umfang: 92 Seite(n)
Verfasst: Jan. 2010
Verkaufsrang: 155 XinXii Verkaufsrang
Views: 6894

Kategorie: Finanzen & Börse » Vorsorge  |  Publikationsart: Whitepaper
Stichworte: Geld, Freiheit, Stockholm-Syndrom, Revolution, Identität, Gerechtigkeit, Mauerfall, Marx, Kapitalismus, Hunger, Reichtum, Arbeitskraft, Mensch, Aufklärung, Wesensnatur, Börse, Computer, Elite, Diktatur, Spiritualität,

Der geheime Gang ins Reich der Freiheit

Geld und materieller Wohlstand sind zwei völlig verschiedene Dinge. Geld ist nur virtueller Wohlstand: es ist die erste virtuelle Welt, die Menschen erfunden haben, schon vor vielen tausend Jahren.
Es ist ein Ersatz für materielle Güter, für Arbeitskraft, sogar für Menschen; und es hat längst ein dämonisches Eigenleben entwickelt. Es ist zu einem gigantischen weltweiten Spinnennetz geworden, das sich nun mit den neuen digitalen Netzen vereinigt und dadurch immer enger um die Menschheit zieht.
In dem Netz sitzen eine Menge Spinnen– aber sie sind wenige gegen die Milliardenzahl von Opfern, die sich in den silbrigen Fäden verheddert haben. Diese Fäden sind zu eng, um hindurchzuschlüpfen; und sie sind unzerreißbar.

Aber es gibt einen Geheimgang, der aus diesem Netz herausführt. Dieser geheime Gang ist ebenfalls unzerstörbar; aber nur noch wenige wissen von ihm. Er führt durch uns selbst hindurch, durch unser Innerstes.
Er führt nicht in die innere Emigration, sondern viel tiefer: und dort, wo wir am allertiefsten sind, können wir schließlich hindurchschlüpfen durch das Netz– durch jedes Netz, das uns gefangen hält.

Viele Menschen möchten handeln. Sie möchten für das Gute tätig werden. Euch meine ich! Versteht, dass nun die Zeit für ein Handeln da ist, das nicht mehr ins Außen geht, sondern in uns hinein, durch unser Innerstes hindurch.
Haben wir nicht so lange schon auf den gerechten Kampf gewartet? Auf die wahre Revolution?
Hier ist sie nun.
Hier ist sie nun, die letzte, die endliche Schlacht, in der nicht mehr Blut fließt, sondern lebendiger Geist.
Und die Waffen dieses Kampfes sind unsere eigenen Seelen, in denen eine Liebe glüht, unverlöschlich, die wir nicht selbst in sie gelegt haben, und die darum auch von keiner Lüge besiegt, von keiner Macht gefesselt werden kann.
Hört, was ich sage; und lauscht in euch selbst: denn diese Liebe, diese Glut müsst ihr finden. Durch dieses Tor führt der Weg.
In euch selbst ist das Sternentor; und ihr werdet hindurchgehen mit Haut und Haaren und eurer ganzen Seele. Die Zeit ist jetzt angebrochen, dies weiterzusagen.

Zweite, erweiterte Auflage!


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor


registriert seit: Mai 2010
Veröffentlichungen auf XinXii:  7
Baba Jom, geboren 1965 in Wilhelmshaven. Transkonfessioneller Mystiker, Anthropologe und Medienwissenschaftler. Seit über 30 Jahren in Meditation. Lehrt Erwachen, unio mystica und Dharma Kriya Yoga. Schüler u. a. von Jesus, Swami Muktananda, Karlfried Graf Dürckheim und Maria Hippius, Williges Jäger, P. Yogananda, Daskalos.
Beschäftigung mit transpersonaler Psychologie, naturwissenschaftlichen Denkmodellen, Grenzerfahrungen. Glücklich verheiratet und ebenso glücklicher Vater einer wunderbaren Tochter und eines wunderbaren Sohnes.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 8.32
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument