Die Asutra

Die Asutra

noch nicht bewertet
Autor: Jack Vance
Umfang: 188 Seite(n)
Verfasst: März 2018
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 201

Kategorie: Belletristik » Science Fiction  |  Publikationsart: Roman
Stichworte: Science Fiction, Phantastische Literatur, Abenteuer, Science Fantasy

Der dritte Band der Durdane-Trilogie

Durdane III

Etzwane trank nachdenklich von seinem Bier. Ifness sah ihm steinern von der Seite her zu. Etzwane fragte: »Studieren Sie immer noch die Asutra?«
»Das tue ich.«
»Glauben Sie, dass sie mit Shant fertig sind?«
»Ich glaube gar nichts.« Ifness sprach mit seiner didaktischen, eintönigen Stimme. »Die Asutra haben eine biologische Waffe an den Menschen von Shant erprobt. Die Waffe – das heißt die Roguskhoi – hat versagt, weil die Ausführung unausgereift war, hat aber zweifellos ihren Zweck erfüllt. Die Asutra sind jetzt besser informiert. Sie besitzen immer noch zahlreiche Möglichkeiten. Sie können ihre Experimente fortführen, indem sie andere Waffen verwenden. Auf der anderen Seite könnten sie sich dazu entschließen, die menschliche Existenz auf Durdane vollständig auszulöschen.«


Der Kampf um Durdane geht in die letzte Runde. Um seine Heimat zu verteidigen, muss Gastel Etzwane sie verlassen. Was führen die geheimnisvollen Asutra im Schilde? Welche Interessen verfolgt Ifness? Werden Etzwanes ehrgeizige Pläne aufgehen?


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor


registriert seit: Juni 2018
Veröffentlichungen auf XinXii:  16
Mein Profil auf...
Facebook
Jack Vance (richtiger Name: John Holbrook Vance) wurde am 28. August 1916 in San Francisco geboren. Er war eines der fünf Kinder von Charles Albert und Edith (Hoefler) Vance. Vance wuchs in Kalifornien auf und besuchte dort die University of California in Berkeley, wo er Bergbau, Physik und Journalismus studierte. Während des 2. Weltkriegs befuhr er die See als Matrose der US-Handelsmarine. 1946 heiratete er Norma Ingold; 1961 wurde ihr Sohn John geboren.
Er arbeitete in vielen Berufen und Aushilfsjobs, bevor er Ende der 1960er Jahre hauptberuflich Schriftsteller wurde. Seine erste Kurzgeschichte, »The World-Thinker« (»Der Welten-Denker«) erschien 1945. Sein erstes Buch, »The Dying Earth« (»Die sterbende Erde«), wurde 1950 veröffentlicht.
Zu Vances Hobbys gehörten Reisen, Musik und Töpferei – Themen, die sich mehr oder weniger ausgeprägt in seinen Geschichten finden. Seine Autobiografie, »This Is Me, Jack Vance! (»Gestatten, Jack Vance!«), von 2009 war das letzte von ihm geschriebene Buch. Jack Vance starb am 26. Mai 2013 in Oakland.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 5.19
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
 ePub (eReader)
mobi-Format Kindle
Dateiformat: