Die drei Musketiere

Die drei Musketiere

Komplettausgabe der Trilogie

noch nicht bewertet
Autor: Alexandre Dumas
Umfang: 993 Seite(n)
Verfasst: Dez. 2014
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 2218

Kategorie: Belletristik » Historisch  |  Publikationsart: Roman
Stichworte: Ludwig XIII., Ludwig XIV., Karl I. Anna von Österreich, Musketiere, Mazarin, Richelieu

Erfolgsroman von Alexandre Dumas weltweit

Dies ist der bekannteste und wohl auch der am meisten geliebte Roman von Alexandre Dumas. Die Geschichte von den vier Freunden, die unzertrennlich waren und dem Kardinal, dem mächtigsten Mann Frankreichs trotzten, um die Ehre ihrer Königin zu retten, ist zeitlos - anders lässt sich ihr anhaltender Erfolg ein Jahrhundert nach dem Tod ihres Verfassers wohl nicht erklären. Der junge d’Artagnan kommt im Jahre 1624 achtzehnjährig an den Hof Ludwigs XIII., um unter die Musketiere, die Leibwache des Königs, aufgenommen zu werden. Doch bereits an seinem ersten Tag in Paris handelt er sich Duelle mit den drei Musketieren Athos, Porthos und Aramis ein, die später seine besten Freunde werden sollen. Als sie sich zum Duell auf einer abgelegenen Wiese treffen, werden sie von den Gardisten des Kardinals gestört und müssen sich gegen die fünf Männer verteidigen. Dabei rettet d’Artagnan Athos das Leben und erlangt so die Freundschaft der drei Musketiere. Ihr erstes Abenteuer erleben sie, als sie die Diamantnadeln der Königin, die diese ihrem Liebhaber Buckingham, dem Premierminister von England, gegeben hat, zurückholen, um die Königin vor den Intrigen des Kardinals zu bewahren. Später, während der Belagerung von La Rochelle, erlangen sie Ruhm, indem sie zu viert die Bastion Saint-Gervais gegen die La Rocheller verteidigen, die in der Überzahl sind. Währenddessen kreuzt immer wieder Mylady, eine geheimnisvolle Frau, ihren Weg und hinterlässt dabei eine Spur von Blut. Als sie schließlich auch d’Artagnans Geliebte tötet, sinnen die vier Kameraden auf Rache. Der Folgeroman "Zwanzig Jahre später" spielt, wie der Titel schon sagt, zwanzig Jahre nach den Abenteuern der vier Freunde. D’Artagnan, Athos, Porthos und Aramis haben sich schon seit fünfzehn Jahren nicht mehr gesehen. Porthos hat mehrmals geheiratet, seine Frauen überlebt und dabei ein großes Vermögen angesammelt. Aramis lebt in einem Kloster, sehnt sich aber nach dem abenteuerlichen Leben des Musketiers zurück. Athos hat sich auf ein kleines Schloss zurückgezogen und lebt dort still und unauffällig mit seinem Sohn Raoul. D’Artagnan schließlich dient als Leutnant der Musketiere immer noch der Krone. Inzwischen führt jedoch Anna von Österreich zusammen mit dem schurkischen Kardinal Mazarin die Regentschaft. Dieser erteilt d’Artagnan einen schwierigen Auftrag und legt ihm nahe, seine drei alten Freunde aufzusuchen, um sie für das Unternehmen zu gewinnen. Doch nur Porthos will (da er sich den Baronstitel ersehnt) mitmachen. Aramis und Athos halten sich bedeckt und lehnen ab. Sie stehen auf der Seite der Fronde, die gegen Mazarin kämpft. Zu einem ersten feindlichen Aufeinandertreffen der vier Freunde, die nunmehr in entgegengesetzten Lagern kämpfen, kommt es bei der Verhaftung, bzw. Befreiung des Herzogs von Beaufort. Später jedoch, als es um die Rettung Karls I. von England geht, vereinen sie sich schließlich wieder und kämpfen gemeinsam. Doch sie haben immer noch einen furchtbaren Feind: Mordaunt, den Sohn von Mylady, der den Vieren Rache geschworen hat. Die zweite Fortsetzung der Musketiere erzählt hauptsächlich das Schicksal von Athos’ Sohn Raoul während der frühen Regierungszeit Ludwigs XIV. unter dem Titel „Zehn Jahre danach“.D’Artagnan, der immer noch Leutnant bei den Musketieren ist, sieht für sich kein Fortkommen mehr im Dienste des Königs und bittet um seinen Abschied, um in England mit der ihm eigenen Geschicklichkeit Karl II. auf den Thron zu setzen. Athos, der von Karl I. auf dem Schafott zum Dienste an ebendiesem Karl II. verpflichtet wurde, macht sich ebenfalls unabhängig von d’Artagnan auf den Weg nach England. Gemeinsam geben sie dem König seine Krone zurück und kehren reich belohnt nach Frankreich zurück. Aramis, der General des Jesuitenordens, arbeitet gemeinsam mit Porthos, der jedoch keine Ahnung davon hat, am Sturz Ludwigs XIV. Er will den ihm ergebenen Zwillingsbruder des Königs auf den Thron setzen, um Papst zu werden. Doch das Vorhaben scheitert und die beiden müssen f


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Alexandre Dumas | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Dez. 2014
Veröffentlichungen auf XinXii:  1
Alexandre Dumas der Ältere * 24. Juli 1802 in Villers-Cotterêts, Département Aisne; † 5. Dezember 1870 in Puys bei Dieppe, Seine-Maritime) war ein französischer Schriftsteller. Heute ist er vor allem durch seine zu Klassikern gewordenen Historienromane bekannt. Ein Markenzeichen von Dumas’ Romanen sind fiktive oder pseudohistorische Protagonisten (zum Beispiel der Musketier d’Artagnan), deren Abenteuer in einen Kontext historischer Ereignisse (zum Beispiel die Belagerung von La Rochelle 1627/28) und historischer Persönlichkeiten (zum Beispiel Kardinal-Minister Richelieu) gestellt werden. Dumas schrieb ca 600 Bücher, viele gemeinsam mit dem heute weniger bekannten Autor Auguste Maquet. Der Verlag das-ebook24 ist der größte Herausgeber der Werke von Dumas im deutschsprachigen Raum.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 3.63
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat: