Die Herrschaft des Todes Robert Harrison

Was verdanken wir den Toten? Geht es auch um Wissenstransfer

noch nicht bewertet
Autor: Manuela Aberger
Umfang: 7 Seite(n)
Verfasst: Sep. 2011
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 4648

Kategorie: Pädagogik & Lernen » Bildung  |  Publikationsart: Hausarbeit
Stichworte: Pädagogik, Tod, Tote, Wissen, Dankbarkeit, Robert Harrison, Herrschaft, Psychologie, Erziehungswissenschaft

wissenschaftliche Hausarbeit

Ich möchte mich heute mit den ersten beiden Kapiteln des Buches „Die Herrschaft des Todes“ von Robert Harrison auseinandersetzen. Ich werde in meiner Arbeit zunächst kurz auf den Autor eingehen und einige wichtige Daten über ihn aufgreifen. Anschließend werde ich Ihnen den Inhalt des Werkes präsentieren. Zuletzt werde ich den Versuch wagen, das Werk mithilfe der Theorien zu analysieren.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Manuela Aberger | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Juli 2011
Veröffentlichungen auf XinXii:  12
Mein Profil auf...
XINGFacebookTwitter
Ich bin 26 Jahre alt und Inhaberin des Unternehmens Schreibbüro und Lektorat Manuela Aberger. Im Rahmen meines Unternehmens kümmere ich mich um die Erstellung sowie das Lektorat / Korrektorat diverser Texte. Zu meinen Leistungen zählen das akadmische Ghostwriting genauso wie die Erstellung von E-Books / Büchern, Produktbeschreibungen, Pressemeldungen, Blog- sowie Fachartikeln. Auch Coaching im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens zählen zu meinen Kompetenzen. Ich bin im Allgemeinen eine sehr zielstrebige Person, die stets dazu bereit ist, sich weiterzubilden. Schließlich lautet mein Motto: Im Leben lernt man nie aus!

Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 2.76
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat: