Die Kunst, als Mann beachtet zu werden

Die Kunst, als Mann beachtet zu werden

Wie man Frauen, Kinder und die eigenen Eltern erzieht

noch nicht bewertet
Autor: Stefan Schwarz
Umfang: 128 Seite(n)
Verfasst: März 2016
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 1057

Kategorie: Belletristik » Humor  |  Publikationsart: Erzählung
Stichworte: Liebe, Partnerschaft, Beziehung, Familie, Ehe, Paar, Alltag, Kindererziehung, Streit, Sex, Männerbild, moderne Frau, Satire, Lachen, Witz, Trollprinzessin, Kronsohn, Kleinkind

Herrlich kuriose Selbstbehauptungsversuche als Mann, Vater und erwachsener Sohn

Braucht ein Mann mit zwei Kindern wirklich noch Qualitätssperma? Muss er der Liebsten beim Vorlesen des Einkaufszettels noch Wort für Wort an den Lippen hängen? Und sind erotische Systeme wirklich erst nach fünf Jahren perfekt aufeinander eingestellt?
Stefan Schwarz ist durchaus ein Freund von Routine-Exzessen, muss sich aber um Frau, Kinder und die eigenen Eltern gleichermaßen kümmern. Da kann es schon mal passieren, dass »Mann in Not« gerät und trotzdem noch zum Fensterputzen motiviert werden soll.
Wie in seinen Kurzgeschichtenbüchern »War das jetzt schon Sex?«, »Ich kann nicht wenn die Katze zuschaut«, »Ich höre dir zu, Schatz« und »Wir sollten uns auch mal scheiden lassen« beweist der Autor auch in »Die KUnst, als Mann beachtet zu werden«, dass er ein Experte im »Langzeitbeziehungsdeutsch« ist.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Stefan Schwarz | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Feb. 2015
Veröffentlichungen auf XinXii:  5
Mein Profil auf...
FacebookTwitter
Stefan Schwarz schreibt Romane, Kurzgeschichten, Drehbücher, Einkaufszettel. Er kennt sich aus mit heiklen Liebes- und Lebenslagen und macht daraus beste Unterhaltung. Klug, witzig, sprachlich elegant.
Wenn es überhaupt eine Wahrheit über Paare und Familien gibt, findet sie sich hier. Seine Fans lesen sich die Geschichten gegenseitig vor, so begeistert sind sie davon, dass da einer scheinbar ausgerechnet von ihrem Alltag erzählt. Der Autor lebt mit Frau, Kindern, Zweifeln, Flaschendepot und Kleingarten in Leipzig.
Bisher erschienen im Seitenstraßen Verlag vom Autor: »Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut«; »Lass uns lieber morgen!«; »Wir sollten uns auch mal scheiden lassen«; »Ich höre dir zu, Schatz«; »Die Kunst, als Mann beachtet zu werden« und »War das jetzt schon Sex?«.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 8.31
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
mobi-Format Kindle
 ePub (eReader)
Dateiformat: