Die safi'itische Rechtsschule der Jurisprudenz im Islam

Die safi'itische Rechtsschule der Jurisprudenz im Islam

Safi'itische Jursiprudenz zwischen Buhara und Samaqand sowie Nasaf

noch nicht bewertet
Autor: Michael Schröpfer
Umfang: 11 Seite(n)
Verfasst: Jan. 2004
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 851

Kategorie: Religion & Spiritualität » Islam  |  Publikationsart: Fachartikel
Stichworte: Abu Hanifa, Allah, Altmedina, Analogieschluss, Anhängerschaft, Arabien, Arabische Halbinsel, Ar- Risala, Asch- Schaffi, Aufrichtigkeit, Ägypten, Ägyptische Schule, Bagadadische Schule, Balh, Barra, Barmherzigkeit, Bedürfnis, Bengalen, Bescheidenheit, Biogramm, Buhara, Chronologie, Consensus Doctorum, Darura, Despot, Dynastie, Eigennutz, Familiensinn, Fatwa, Fleiß, Frau, Führer, Gaza, Gebet, Geduld, Gelehrte, Gemeinde, Gemeinschaft, Gemeinwohl, Genügsamkeit, Geografie, Gerechtigkeit, Gesandte Allahs, Gesandter Allahs, Giyas, Gläubige, Gleichwertigkeit, Göttlichkeit, Güte, Hadith, Hadscha, Hanafiten Handlungsorientierung, Händedruck, Hirja, Idschma, Indonesien, Interessenurteil, Islam, Islamic Law, Islamwissenschaft, Isthisan, Istishab, Istislah, Jemen, Jurisprudenz, Kleinasien, Konsens, Kontinuität, Koran, Kufa, Lehren, Lehrer, Lehrmeinung, Libanon, Liberalität, Madhab, Madhahib, Madhhab- Al Qadim, Madrasa, Magib, Malikiten, Manara- Moschee, Maqasid, Maslaha, Medina, Meisterschulen, Mekka, Methode, Mitgefühl, Mosul, Mudarris, Muslime, Nasaf, Nahsab, Nisapur, Nordafrika, Normativ, Notwendigkeiten, Opferbereitschaft, Ordnung, Orientalistik, Öffentlichkeit, Pakistan, Palästina, Prinzipien, Prophet, Qadi, Recht, Rechtsgelehrte, Rechtsgutachten, Rechtsnormen, Rechtsschulausbreitung, Rechtsschule, Rechtsschulen, Religionsgeschichte, Richter, Samarquand, Sarafsan, Sauberkeit, Saudi- Arabien, Schafiiten, Schichten, Shafi’itische Rechtsschule, Sitte, Sittlichkeit, Sudan, Sunna, Sure 31:17- 19 Luqman, Sure 33:21 Die Verbündeten, Syr Darya, Syrien, Tabaqat, Tabaqat- Werke, Ta’rh Bagdad, Tapferkeit, Transoxanien, Türkei, Unbestechlichkeit, Unrecht, Unterrichtsabläufe, Urf, Usul Al- Figh, Uswa Hasana, Übereinstimmung, Übung, Urteilsfindung, Verantwortlichkeit, Verhalten, Verlässlichkeit, Vorbild, Vorislam, Vorrangigkeit, Wertschätzung, Westafrika, Wissenschaft, Wohl, Zentralasien, A. B. Al- Hasan Al Farisi, Abu‘ Asim‘ Al‘- Abbadi, Abu Bakr Al- Udani, Abu Bakr Al- Usbanikati, Abu Darr Yussuf Al Buhari, Al- Qaffal As Sasi, Annemarie Schimmel, Bassam Tibi, Burchard Brentjes, Emir Ismai‘il, Heinz Halm, Hibban Al- Busti, Ibn Hanbal, Ibn Suraig, Imam Safi’i, Joseph Schacht, Mohammed Arkoun, Muhammad Al- Safi’i, Muhamma B. Nasr Al Marwazi, Muhammad B. Talib An- Nasafi, Muhammad Idris Al- Schafi’i, Murad Hofmann, Udo Tworuschka

Die Ausbreitung der Rechtsschule der Safi'iten als koranische Grundströmung

Michael Schröpfer beschäftigt sich in der vorliegenden Arbeit mit der Ausbreitung der safi’itischen Rechtsschule als eine von mehreren, sich zum Teil auch bedingenden bzw. ergänzenden Strömungen der islamischen Jurisprudenz in der Region um Buhara und Samaqand (Transoxanien).
Es entspricht dem üblichen quantitativen Charakter einer solchen Arbeit, aus methodischen Gründen eine Eingrenzung dieses hochkomplexen Themas vorzunehmen.
Schröpfer strukturiert diese Eingrenzung durch seine Konzentration auf zwei Schwerpunkte. Einerseits geht es ihm um die Darstellung der safi’itischen Rechtsschule als ein rechtleitender Bestandteil des islamischen Glaubens, welcher sich Allah hingibt und den durch Allah an den Propheten Muhammad geoffenbarten Heiligen Koran unzweifelhaft als Grundlage ansieht. Andererseits leistet Schröpfer eine exkursartige Darstellung der Entwicklung der safi’itischen Rechtsschule im historisch orientierten Kontext. Beide beschriebenen Schwerpunkte zeigen schlussfolgernd die Bedeutung dieser Strömung der islamischen Jurisprudenz auf.

Coverbild (C): Transoxanien (Wikipedia)


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Michael Schröpfer | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Jan. 2008
Veröffentlichungen auf XinXii:  80
Michael Schröpfer (* 1963 Elgersburg) arbeitet nach Schule und Abitur in Ilmenau und Jena sowie seinem Militärdienst bei der Artillerie in Erfurt und seinem Studium der Philosophie und Pädagogik an der FSU Jena seit 26 Jahren als Lehrer für Aus- und Weiterbildung in Erfurt und Weimar.
Das Reich der Zwecke in Immanuel Kants Metaphysik der Sitten war Schröpfers erstes Publikationsthema (Jena 1990).

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück