Wassermann am TATORT

Wassermann am TATORT

TV-Ermittler und ihre Darsteller

not yet rated
Author: Bernt Hunze
Length: 12 page(s)
Language: Deutsch
Written: Nov 2011
Sales Rank: - XinXii Sales Rank
Views: 1441

Category: Esoterism » Astrology  |  Work: Article
Keywords: Tatort, Wassermann, Uranus, Krimireihe, Abstraktion, Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt, Martin Wuttke, Manfred Krug, Felmy, Atzorn, signifikant, objektiv, Seriendarsteller

Von Karin Anselm bis Martin Wuttke: 14 Mal Sonne in Wassermann

14 von 55 Hauptermittlern der seit 1970 produzierten TV-Kriminalreihe „Tatort“ wurden bei Sonne im Tierkreiszeichen Wassermann geboren. Die auch statistisch auffällige große Abweichung von den zu erwartenden 4 bis 5 war der Anlass für diese Untersuchung. Dabei stellte sich unter anderem heraus, dass die weitaus größte Anzahl der Filme mit Darstellern gedreht wurde, bei deren Geburt die Sonne im mittleren Drittel dieses Zeichens, also unter besonders intensiver Wassermann-Wirkung stand. Auch sind auffallend häufig überdurchschnittlich exakte Hauptaspekte zwischen Sonne und Uranus vorhanden.

Es wird nun versucht, zwischen diesen Auffälligkeiten und den durch Wassermann und Uranus geförderten Ausrichtungen der Wahrnehmungs- und Reaktionsbereitschaft eine Korrelation herzustellen. Ob dieser Versuch gelungen ist, muss letzlich dem Urteil des Lesers überlassen bleiben.

Ergänzt wird diese Betrachtung durch eine vergleichende Teilanalyse der Konstellationen der langjährig befreundeten Kommissardarsteller Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt, die bei Sonne im mittleren Wassermandrittel geboren wurden und mit ihren zusammen über 100 Auftritten wesentlich an der Entstehung der statistischen Auffälligkeiten beteiligt sind.

In einem Anhang werden schließlich einige Beispiele von weiteren Schauspielern mit der Geburtssonne in Wassermann aufgelistet.


Seller assumes all responsibility for this listing.

About the Author


Member since: July 2010
Publications on XinXii:  18
Bernt Hunze, *1951, Arzt für Allgemeinmedizin, arbeitet seit 2003 an der Integration der Astrologie in unser naturwissenschaftlich geprägtes Weltbild.

Viele Menschen wollen in ihrem Leben etwas nachhaltig verändern, nur wenigen aber gelingt es. Sehr oft ist dieses ungewollte Verharren in ihren Lebenssituationen nicht ausreichend psychologisch zu erklären. Das veranlasste den Autor zur Suche nach einer anderen Ursache für diesen Widerspruch zwischen Veränderungswunsch und der Behinderung seiner Realisierung. Er fand sie schließlich in der Astrologie.

Analysen und Teilanalysen von einigen Tausend Geburtshoroskopen prominenter Personen und die Herstellung von Beziehungen zwischen Geburtskonstellationen und Verhaltensmerkmalen ergaben: Das menschliche Verhalten wird nicht nur durch Gene und Umwelteinflüsse geprägt. Ganz offensichtlich tritt als dritter Faktor die Astrologie hinzu. Durch die astrologische Geburtskonstellation werden primäre Ausrichtungen der Wahrnehmungs- und Reaktionsbereitschaft definiert. Die Auswahl der Wahrnehmungen und die sich daraus ergebenden Auseinandersetzungen mit ihnen bedingen die Entwicklung der individuellen Verhaltensmerkmale. Die Astrologie beeinflusst also ganz wesentlich, in welcher Weise ein Mensch mit seinen gegebenen genetischen Voraussetzungen auf die von ihm nicht steuerbaren Umwelteinflüsse reagieren kann.

Das Ergebnis von Hunzes intensiver selbstständiger und unabhängiger Forschung ist eine Astrologieauffassung, die als „Konkrete Astrologie“ sowohl alle Relikte von Esoterik und Aberglauben überwindet als auch der entstandenen ausufernden Vielzahl von astrologischen Deutungselementen ihre Reduktion auf wenige relevante Faktoren entgegensetzt.

Weiterhin werden die astrologischen Effekte als physikalisch begründbar verstanden. Denn sie sind eine Realität. Jede reale Erscheinung aber ist physikalisch erklärbar. Also muss auch die Astrologie konkrete, definierbare physikalische Ursachen haben. So ist der Nachweis der Existenz astrologischer Wirkungen, der Korrelationen zwischen individuellem Ich-Bewusstsein und astrologisch definierter Persönlichkeitsstruktur, auch die Grundlage der Entwicklung eines physikalisch-physiologischen Funktionsmodells der Astrologie.

Seit August 2010 stellt der Autor auf dieser Website Ausschnitte aus seiner Arbeit in einzelnen E-Books unterschiedlichen Umfangs der Öffentlichkeit vor. Sie erscheinen in lockerer, unregelmäßiger Folge.

Seit Dezember 2012 ist die Konkrete Astrologie Gegenstand der Website "astroreal.de".

If you like this eBook, you might also like:


No review yet.

Back
  $ 3.14
VAT included
Instantly download after purchase
Adobe Reader
File format:
Look Inside