Kanzel

Kanzel

Das große Jägerlatinum

noch nicht bewertet
Autor: Jürgen Rinck (Irgendlink)
Umfang: 96 Seite(n)
Verfasst: Feb. 2016
Verkaufsrang: 165 XinXii Verkaufsrang
Views: 4953

Kategorie: Kunst » Fotografie  |  Publikationsart: Sonstiges
Stichworte: Jagd, Natur, Wald, Ansitz, Kanzel, Jägersprache, Jägerlatein, Natur, Bauwerk, Holzkonstruktion, Fachwerk, Jäger, Revier, dokumentarisch, Appspressionismus, Mobile Art

84 Hochsitze zwischen Alpen und Ostsee

Hochsitze zu bauen gehört zu den Basics der Jagd. Die phantastische Vielfalt von Bautechniken und kreativen Details veranlasste den Autor, das Objekt der (Jagd)-Begierde mittels mobiler Foto- und GPS-Technik ins rechte Licht zu rücken. Entstanden ist eine ebenso abwechslungsreiche, wie erstaunliche Serie von Hochsitzbildern (jägersprachlich Kanzel). Bewusst unkommentiert, zeichnet der Fotoband einen farbenfrohen Querschnitt von Jagdansitzen in Deutschland, Frankreich, Schweden und der Schweiz. Jahrzehntelange Erfahrung in der konzeptuellen Fotokunst trifft auf modernste Retro-Fototechnik.

Die Leseprobe zeigt die ersten neun Bildseiten, Cover, Impressum und einen Hinweis auf das nächste Buch. Zur Reduktion der Datenmenge wurden die Bilder auf 90 dpi komprimiert (Downloadgröße 5.2 MB. Gesamtdokument 45.8 MB).
.

GRATIS-EXEMPLAR? Sie möchten eine Buchrezension schreiben, einen Zeitungsartikel, oder einen Blogbeitrag verfassen? Gerne sende ich Ihnen einen Gutscheincode oder weitere Infos per Mail. Kontaktinfo finden Sie in der Leseprobe.

PRINT INTERESSE? Das Dokument wurde mit einem professionellen Satzprogramm erstellt. Die Bilder liegen in hoher Auflösung vor.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Jürgen Rinck (Irgendlink) | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Feb. 2013
Veröffentlichungen auf XinXii:  3
Mein Profil auf...
FacebookTwitter
Jürgen Rinck alias Irgendlink, geboren 1966 in Zweibrücken, studierte Bauingenieurwesen und Wirtschaftslehre, bevor er sich ab 1995 der Entwicklung von konzeptuellen Kunstprojekten widmete. Autodidakt. Schwerpunkte sind Fotografie in Kombination mit Literatur und Software, was zu einer Genre-Mischung führt, für die es keine Vorlage gibt: Appspressionismus.

Irgendlink lebt auf einem einsamen Gehöft in Rheinland-Pfalz.
Kontakt: irgendlink[at]t-online.de
Webseite: http://irgendlink.de

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 10.39
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument
Mehr von Jürgen Rinck (Irgendlink)