Lucy Palmer - Mach mich wild!

Lucy Palmer - Mach mich wild!

Erotische Geschichten

noch nicht bewertet
Autor: Lucy Palmer
Umfang: 224 Seite(n)
Verfasst: Jan. 2009
Verkaufsrang: 155 XinXii Verkaufsrang
Views: 7628

Kategorie: Sexualität, Liebe & Erotik » Literatur / Geschichten  |  Publikationsart: Roman
Stichworte: Belletristik / Erotik, Romane / Erzählungen, Frauen, Sex, Liebe, Erotische Geschichten, Sexgeschichten, Erotik, Sex, Lust, Leidenschaft, pure Leidenschaft, totale Begierde, Knisternde Erotik, Trinity Taylor, Lucy Palmer

6 Erotische Geschichten voller Fantasien und Erotik

Romantik, Lust und Verlangen werden Sie auf dem Weg durch die erotisch-wilden Geschichten begleiten …

Ob mit dem unerfahrenen Commander im Raumschiff,
dem mächtigen Gebieter als Lustsklavin unterworfen
oder mit Herzklopfen in den Fängen eines Vampirs ...

Es erwartet sie eine sinnliche und abwechslungsreiche Sammlung von lustvollen Erzählungen.

INHALT:
1. Toys
2. Dienerin des Barbaren
3. Mission: Love
4. Lustsklavin
5. Die Lady und der Dieb
6. Führe mich nicht in
Versuchung No. 2
7. Toys No. 2 [nur im Internet]

Leseprobe „Lustsklavin“:

Weitere Schläge folgten, die gerade so dosiert waren, dass es Trish noch aushielt. Dennoch verkrampfte sie ihren ganzen Körper und bemerkte kaum, wie ihr aus jeder Pore der Schweiß
ausbrach. Als beide Pobacken schließlich brannten, als hätte Gabriel Säure über sie geschüttet, warf er den Stock auf den Boden.
»Du hast dich gut unter Kontrolle, meine Stute.«
Dieses Lob erfüllte Trish mit Stolz. Sie seufzte leise, als Gabriel mit seinen Fingerspitzen über ihre geschundene Haut fuhr.
»So wunderschön ...«, flüsterte er.
Trish hörte, wie Gabriel hinter ihr seine Hose öffnete und der Stoff beinahe geräuschlos zu Boden fiel. Trishs Herz machte einen Satz. Würde er nun endlich mit ihr schlafen? Sie sehnte sich so nach seiner Körperwärme, nach einer Umarmung und nach einer zärtlichen Geste. Ihre Hoffnungen schienen sich zu erfüllen, denn Gabriel knurrte: »Mir ist danach, meine Stute ein wenig zu reiten. Drück deinen Po raus, sei ein braves Pferd.«
Sie gehorchte und drückte sich ihm so weit es ging entgegen. Gabriel hob den Haarschweif und legte ihn auf ihrem Rücken ab. Als sich Gabriels Härte in sie schob, wusste Trish, dass ein anderer Mann nie besser gepasst hatte als er. Gabriel bewegte sich kaum, stand einfach nur über sie gebeugt da und schmiegte seine Wange an ihren Nacken. Da Trishs Hände auf dem Rücken zusammengebunden waren, streichelte sie mit den Fingern über seinen Bauch. Für einen kurzen Moment schien die Zeit stillzustehen, als beide es genossen, nach so vielen Jahren wieder vereint zu sein. Trish spürte, wie Gabriels Lippen über ihre Haut glitten und sie glaubte, ihn ihren Namen flüstern zu hören. Wärme durchflutete Trish, die ihr Zuversicht und neue Kraft gab.
Leider fand Gabriel viel zu früh in seine Rolle zurück. Er packte ihre Hüften und begann, fest...


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.
 

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 10.30
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument