Mit dem Rührquirl durch die englisch-deutschen Fragewörter

Mit dem Rührquirl durch die englisch-deutschen Fragewörter

Who is who = Wo ist wo? (Fragewörter, Interrogativpronomen)

noch nicht bewertet
Autor: Karsten Spilling (Ideesamkeit)
Umfang: 8 Seite(n)
Verfasst: 2010
Verkaufsrang: 145 XinXii Verkaufsrang
Views: 3643

Kategorie: Pädagogik & Lernen » Fremdsprachen  |  Publikationsart: Sonstiges
Stichworte: Englisch, English Deutsch, Frage-Pronomen, Interrogativpronomen, falsche Freunde, False Friends

Die Engländer fragen hu?, schreiben wo? (who) - meinen aber wer? ! -

(Buchauszug / Leseprobe):

Merkwürdigerweise scheinen einige englische und deutsche Fragewörter geradewegs miteinander vertauscht zu sein:

Die Engländer fragen hu?, schreiben wo? (who) - meinen aber wer? !
Sagen die Engländer dagegen wer? (where), meinen sie eigentlich wo?.
Wenn ein Engländer wenn (when?) sagt, ...

Alles Zufall, oder gibt's da ein System?

--

Beim ersten Lernen englischer Vokabeln kann man sich schon mal fragen, warum eigentlich die Engländer bei den Fragepronomen nicht das sagen, was sie meinen. Oder - sachlicher - ob who irgendetwas mit deutsch wo zu tun haben könnte, oder warum das englische where zwar wie deutsch wer aussieht, trotzdem aber wo heißt. „Falsche Freunde“, lautet da die schnelle Antwort. Natürlich hätten englisch 'who' und deutsch 'wo' nichts miteinander zu tun. Beide Wörter sähen zwar ähnlich aus, aber die Bedeutung sei ja unterschiedlich. Ganz klar: Einen Zusammenhang gebe es da nicht. Zufall!

...

Vielleicht gibt es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen who und wo? Oder zwischen where und wer. Wer weiß?

------------- (Ende der Leseprobe. Im folgenden Absatz kommt ein weiteres Zitat) --------------

Diese eBuch gibt knapp, humorvoll und scharfsinnig einen Überblick über das Wirrwarr der englischen und deutschen Fragewörter: "... Fragt der Engländer beispielsweise wie? (why), will er eigentlich wissen warum? ! Falls es den Bewohnern der Insel tatsächlich einmal um das Wie? geht, fragen sie nicht wie?, sondern ..."

Eine tabellarische Gegenüberstellung der englischen und deutschen Fragewörter zeigt anschaulich, was Sache ist.

Ist das Ganze Zufall, oder gibt's da einen Zusammenhang? Auch diese Frage wird - sprachwissenschaftlich korrekt - beantwortet.

(ca. 8 Seiten)

Dieses eBuch ist etwas für Schüler, Lehrer, Eltern, Sprachwissenschaftler, Germanisten, Journalisten und alle, die sich für Sprache interessieren.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor


registriert seit: Juli 2009
Veröffentlichungen auf XinXii:  7
Karsten Spilling absolvierte eine theologische Ausbildung in der Nähe von Stuttgart. Neben sachlichen Fachtexten, etwa über theologische Themen, hat der Autor ein besonderes Faible für humorvolle Gedichte mit überraschenden Wendungen und für Sprachwissenschaft (Linguistik).

Eine besondere Spezialität sind dabei Nachdichtungen von Bibelversen, Trausprüchen oder - wie bei einem Gedicht namens „Advent, Advent, ... – ‚in der allerneuesten Fassung’“ – die Verdichtung ganzer Textabschnitte aus der Bibel. Die Ausgangstexte aus der Heiligen Schrift sind dabei in eine ansprechende Sprache und in die heutige Lebenswelt übertragen, sodass Leser und Zuhörer neu zum Nachdenken über bekannte und unbekannte Stellen aus der Bibel eingeladen werden.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 3.07
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument