Napoleons Soldaten in Westfalen

Napoleons Soldaten in Westfalen

Aus: Historische Kurzgeschichten aus Westfalen

noch nicht bewertet
Autor: Detlef Albrecht
Umfang: 23 Seite(n)
Verfasst: März 2011
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 4234

Kategorie: Hobby & Freizeit » Geschichte & Historisches  |  Publikationsart: Erzählung
Stichworte: NRW, Westfalen, Napoelon, Mord, Hexen, Feme, Fehden, Krieg, Dragoner, Schinder, Hundsfötter, Dölmer, Kapitän, Marodeur, Landwehr, Friedrich Wilhelm Freiherr von Bülow, Graf von Dennewitz, Jérôme Bonaparte, Hacketäuer, Schlacht von Ligny,

Wie Westfalen sich gegen die französiche Besatzung um 1810 wehrte

Ein schweres Getrappel von vielen Hufen kommt die schmutzige Dorfstraße herunter und hält bei den letzten Höfen. Gleich darauf wird beim Maire von Lütkehusen mit groben Fäusten und Fußtritten an das verschlossene Dielentor gepoltert, dass es nur so donnerte.

Die Franzosen nennen den Bauernvogt „Herr Maire“ und der Amtmann heißt „Juge de paix“ sowie das Land, Kanton Hausberge, Distrikt Minden, Weser-Departement.

Beim ersten „Hallo“ ertönt ein wütendes Gebell des struppigen, schwarzen Kettenhundes, der aus dem Hundeloch neben der Tür herausschießt. Auf der Diele ein Geklapper von Pantinen und eine Weiberstimme. Der Holzriegel wird von innen zurückgestoßen. „Herrje, was ist das?“ Wie oft hatte die Sennebäuerin in diesem Jahr schon die Franzosen auf ihrem Hof gehabt. Bunte Französische Uniformen mit dunklen dreisten Gesichtern unter roten Federbüschen und daneben vor Aufregung der schwitzende und verstört schauende Amtsdiener, der mit einen Papier in der Hand wedelt.

Bis Anno 1813 musste Bauer Senne noch auf seine Rache warten, dann erhob sich auch das preußische Gebiet Westfalens gegen die napoleonischen Truppen. Alles, was Waffen tragen konnte, strömte zu den Fahnen. Die Grafschaft Mark stellte trotz der starken Verluste an jungen Leuten in der Franzosenzeit in vier Wochen 3.300 Mann. Besonders zeichnete sich der Kreis Hagen aus, dessen Bataillon fast nur aus Freiwilligen bestand.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Detlef Albrecht | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Nov. 2010
Veröffentlichungen auf XinXii:  16
Mein Profil auf...
XINGFacebook
Bin ein Schreiberling mit vielen Facetten, eifere den "Armen Poeten" von Carl Spitzweg nach. Führe die Narren durch das Karnevalsmuseum im Teufelsturm in Menden an der Nase herum und manchmal auch im Turm. Das Kurkölnische Menden und Westfalen liegt mir am Herzen und auf der Hosentasche.

Neustes Werk ist "Historische Kurzgeschichten aus Westfalen" in der Mord, Kriege, Fehden, Fehme und Hexen im Westfalen um 800 bis 1815 eine große Rolle spielten.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 2.07
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
 ePub (eReader)
Dateiformat: