Schattenspiele

Schattenspiele

Von der Entbehrlichkeit der Religionen

noch nicht bewertet
Autor: Lo Ony
Umfang: 106 Seite(n)
Verfasst: Juni 2012
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 1228

Kategorie: Religion & Spiritualität » Religion & Gesellschaft  |  Publikationsart: Sonstiges
Stichworte: Religion, Religionskritik, Philosophie, Ethik, Atheismus

Fiktive Fernsehdiskussion zum Thema Entbehrlichkeit der Religionen

In Kürze: Das Buch greift das Thema Religion parteiisch auf, kompromisslos humanistisch-atheistisch; ist b) aufgrund der dargestellten Situation einer Fernsehdiskussion argumentativ, teilweise plakativ; bringt dadurch aber vieles auf den Punkt, ist teilweise satirisch, parodistisch, teilweise todernst; lebt von dem Widerspruch: vergangene Philosophen – moderne Fernsehaufbereitung und aktuelle Thematik; wechselt, für die Lektüre wichtig, zwischen offener Diskussion, Gedankenfetzen, Buchrezensionen, Zwischenunterhaltungen, Werbeeinblendungen.

Schon seit längerer Zeit wird in den Medien, aber auch in der wissenschaftlichen Diskussion die so genannte Rückkehr der Religionen thematisiert. Nach den Werken Dennets, Dawkins, Harris oder Onfrays, die sich kritisch mit der Religion auseinandersetzten, erschienen zum Teil flammende Gegenentwürfe, Verteidigungs- und Rechtfertigungsreden oder –publikationen, die Hergebrachtes – vor allem hergebrachte Argumente aufwärmten.
Begleitet wird diese Thematik von gesellschaftspolitischen Prozessen, in denen sich die fundamentalistischen Lager der großen Monotheismen, insbesondere das christliche und das islamische, heftige, nicht nur Wortgefechte liefern und als unbelehrbare Brandstifter erweisen. In den USA glaubt immer noch der überwiegende Teil der Bevölkerung an die direkte Einflussnahme eines Gottes auf die Geschicke der Menschen, in Fernsehsendungen setzen sich Glaubensspezialisten mit der unumstößlichen Wahrheit der Bibelaussagen auseinander, in öffentlichen Veranstaltungen, auch in der Bundesrepublik, verbreiten christliche Marktschreier ihre Heilsbotschaften, in Fernsehdiskussionen erhalten fundamentalistische Christen oder Muslime ein Forum, unsägliche Lügen zu verbreiten und zu einem Ethikrat, der den Ausstieg aus der Atomenergie beraten soll, werden religiöse Vertreter in Funktion einer moralische Instanz gebeten, deren Moral am seidenen Faden aus Unwahrheiten, Lügen und vergangener Folter hängt.
Die Darstellung einer fiktiven Fernsehdiskussion, in dem sich vergangene Philosophen zu diesem Thema äußern (Johann Marx, Friedrich Nietzsche, Arthur Schopenhauer, Thomas Paine, Ludwig Feuerbach), greift die Argumentationslinien der Gegner und Befürworter der Religionen auf, um die Entbehrlichkeit und den Unsinn religiösen Denkens und Handelns zu zeigen. Sie greift aber nicht nur die philosophischen und politischen Argumentationen auf, ist keine Zusammenfassung oder Bewertung dieser, sondern spannt einen weiten inhaltlichen und argumentativen Bogen vom Glauben an Horoskope und magischen Denken über das dumpfe religiöse Gefühl, das angeblich immer verletzbar ist, bis zur Entwicklung ausgefeilter monotheistischer Systeme und zu deren Auswüchsen und Fundamentalismen; von den Gottesbeweisen, von religiösen Praktiken und den Einflüssen der Religionen auf das alltägliche und politische Leben über die fiktiven Kernaussagen der so genannten heiligen Bücher bis zur Diskussion einer Ethik ohne Religion, in der die realistischen Möglichkeiten des Menschen aufgezeigt werden, moralisches Verhalten ohne Religion zu entfalten. Sie weist aber auch auf die Wunden, die Religion geschlagen hat und immer noch schlägt, in der Vergangenheit und im heutigen Alltag.
Der Text ist – ohne Zweifel – parteiisch, will und soll er auch sein. Er kann als ein Kaleidoskop aus philosophischen und satirischen, politischen, literarischen und wissenschaftlichen Elementen beschrieben werden.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Lo Ony | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Juni 2012
Veröffentlichungen auf XinXii:  1
Dr. phil. Lo Ony; Studium der Philosophie und der Literaturwissenschaft; Promotion in Philosophie. Zahlreiche Veröffentlichungen: Zeitschriftenartikel und Rezensionen sowie Monografien.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 10.39
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
 ePub (eReader)
mobi-Format Kindle
Dateiformat:
Aus dem Dokument
Mehr aus dieser Kategorie