Selbständig ohne Risiko

Selbständig ohne Risiko

Ein Leitfaden für die kleine aber feine Existenzgründung

Autor: Volker Wollny
Umfang: 208 Seite(n)
Verfasst: 2010
Verkaufsrang: 79 XinXii Verkaufsrang
Views: 14881

Kategorie: Job & Karriere » Firmengründung  |  Publikationsart: Fachbuch
Stichworte: Existenzgründung, Ich-AG, Unternehmen, kleine Unternehmen, selbständig machen, Gründung, StartUp, Betriebswirtschaft, Freiberufler, Kleingewerbe, Handwerk, Sozialversicherung, Meisterzwang umgehen, Marketing, Kundengewinnung, Kundensuche, Selbständigkeit

Alles was Gründer eines kleinen Unternehmens wissen müssen

Sich selbständig zu machen war vor gar nicht so langer Zeit noch etwas für Ausnahmemenschen, etwas, das den meisten durchschnittlichen Zeitgenossen so fern lag wie der Mond. Nachdem jedoch in den letzten 20 Jahren Jobs, vor allem gut bezahlte, rar geworden sind, ist auch die Existenzgründung zu einer eher alltäglichen Sache geworden: Nicht nur Leute, die mehr erreichen wollen als andere, versuchen es mit der eigenen Firma, sondern auch viele, die keinen anderen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit sehen, als eine Existenzgründung im kleinen Rahmen.

Man muss jedoch keineswegs arbeitslos sein, um sich auf diese Weise selbständig zu machen. Auch wer es satt hat, für fremde Leute anstatt für sich selbst zu arbeiten oder sich ein nebenberufliches Standbein schaffen, BaFöG oder Rente aufbessern möchte, kann dies mit einer eigenen kleinen Firma tun.

Während sehr viel herkömmliche StartUps, also Existenzgründungen schiefgehen, weil sie auf Pump finanziert werden, steht die kleine Existenzgründung, die man aus der Hosentasche finanziert und/oder mit bereits vorhandenen Dingen bewerkstelligt, immer auf einer soliden Grundlage: Wer nicht viel – und vor allem kein geliehenes – Geld in seine Gründung stecken muss und die Fixkosten gering hält, hat einen langen Atem und macht, selbst wenn es doch nicht so klappt wie erhofft, nichts oder fast nichts kaputt.

Mit seinem vorliegende Leitfaden zeigt Volker Wollny wie es geht: Er plaudert aus dem Nähkästchen seiner über 20jährigen Erfahrung mit kleinen Unternehmen, zeigt auf, warum Firmen Pleite gehen und verrät, wie man so etwas vermeidet. Wenn er auch, anders als viele seiner Kollegen, keine todsicheren Wege zum Millionär zu verraten hat, gibt er doch wertvolle Tipps für die Suche nach einer tragfähigen Geschäftsidee, verrät, was man tun kann und was man besser bleiben lässt.

Der Autor erläutert nicht nur die – übrigens gar nicht so schlimme – Bürokratie bei der Gründung eines Unternehmens, sondern verrät auch, was es mit dem Gewerbeschein, dem Freiberufler- und dem Künstlerstatus auf sich hat. Ein Kapitel ist einer ganzen Reihe von Marketing-Maßnahmen gewidmet, die alle eines gemeinsam haben: Sie kosten außer Eigenarbeit praktisch nichts.

In zwei Kapiteln wird das grundlegende betriebswirtschaftliche Wissen behandelt, dass ein Gründer haben sollte: Was es mit Willenserklärungen und Verträgen auf sich hat, wird genauso allgemeinverständlich erklärt wie die Funktionsweise der Umsatzsteuer samt ihrer Berechnung, die Einnahmen-Überschussrechnung, die Grundlagen der Vor- und Nachkalkulation und was man noch alles wissen muss um nicht wegen jeder Kleinigkeit Geld für einen Steuerberater ausgeben zu müssen. Ohne mit unnötigem Ballast überfrachtet zu werden, wird man feststellen, dass die geheimnisvollen Hantierungen von Kaufleuten und Betriebswirten in Wirklichkeit alles andere als ein Hexenwerk sind und von jedermann verstanden werden können.

Auch die soziale Absicherung des Selbständigen kommt nicht zu kurz: Der Leser erfährt das Notwendige über die gesetzliche sowie private Renten-, Kranken- und Pflegevesicherung, die Berufsgenossenschaften und erhält obendrein noch Tipps zur zusätzlichen Vorsorge für den Ruhestand. Im letzten Kapitel schließlich wird auch noch kurz angesprochen, was auf den Gründer zukommen kann, wenn der Laden erst einmal läuft: Mitarbeiter, Auszubildende, die Gründung einer GmbH und ganz zum Schluss auch die Problematik, die entsteht, wenn man sich zur Ruhe setzen und nicht von der Einkommenssteuer auf den Veräußerungsgewinn um einen großen Teil der Früchte seiner Lebensarbeit gebracht werden will.

Kurz und gut: Auf etwa 200 Seiten erfährt man in dem neuen EBook von Volker Wollny alles, was man wissen sollte, wenn man sich mit einer kleinen Firma selbstständig machen will und das auch noch zu dem äußerst fairen Preis von EUR 5,99.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Volker Wollny | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Dez. 2009
Veröffentlichungen auf XinXii:  4
Mein Profil auf...
XINGFacebook
Dipl.Ing.(FH) Volker Wollny, Jahrgang 1959, gebürtig aus Heidenheim an der Brenz, verheiratet, zwei Kinder. Von Hause aus Ingenieur für Produktionstechnik, gelernter Mechaniker und gelernter Maurer. Seit 25 Jahren am Computer, seit 20 Jahren Autor und Journalist, daneben auch freier Dozent und seit zwei Jahren auch Blogger (Fokkos Fantasy-Blog fokko.wordpress.com und Fokkos Selbstversorger-Blog selbstversorger-blog.over-blog.de).
Veröffentlichungen vor allem im IT-Bereich, aber neben Buchrezensionen auch Dinge über Segeln, Angeln, Jagen und zu Ratgeberthemen. Exzessiv lesesüchtig, nicht nur nach Fantasy, sondern auch nach verschiedenen anderen Genres wie zum Beispiel Krimis, Jagd- und Seegeschichten. Volker Wollny lebt und arbeitet in Aalen/Württemberg, am Fuße der Ostalb.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Leserbewertungen (2 Einträge)  
Selbständig ohne Risiko 9. Feb. 2013
von Jessica Zöller
sehr hilfreiche Lektüre für die Existensgründung.
Gut zur Auffrischung nach eingerostetem Kauffmännischem Wissen.

Ist sein Geld mehrfach wert 27. Mai 2010
von Wolfgang Rettig
Viele Aspekte des Selbständigseins werden aus Sicht eines Praktikers beleuchtet. Nach fünf Jahren eigener Selbständigkeit habe ich hier einige Anregungen gefunden, die den Kauf absolut lohnenswert für mich gemacht haben. Nicht mit allem stimme ich überein -- wie auch, ich bin ja selbständig und stets bemüht, mir nicht "Lösungen" oder "Wahrheiten" von anderen Leuten vorkauen zu lassen. Zum Beispiel strebe ich kein Wohneigentum zwecks Altersvorsorge an, sondern sehe darin sogar Gefahren für mich, weil ich damit im wahrsten Sinn des Worts unbeweglich würde. Herr Wollny sieht das anders, völlig in Ordnung, für ihn wird es wohl passen, und logischerweise fließen seine eigenen Sichtweisen in so ein Buch ein. Sehr schön wie ein roter Faden zieht sich durch dieses Buch die Grundhaltung durch, die man haben muß, um als Selbständiger zu bestehen. Alle konkreteren Ratschläge sollte man ohnehin auf die eigene Situation hin "selbständig" bewerten und ggf. umformen. Bei diesen konkreten Tipps habe ich einiges gefunden, mit dem ich mich noch näher beschäftigen werde -- schließlich will ich mich weiterentwickeln und greife gerne Ideen kluger Leute auf.

angezeigte Meinungen: 1 bis 2 (von 2 insgesamt)

zurück
  $ 6.23
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument