Strolchis Tagebuch - Teil 35

Strolchis Tagebuch - Teil 35

noch nicht bewertet
Autor: Beatrice Kobras
Umfang: 134 Seite(n)
Verfasst: Jan. 2019
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 42

Kategorie: Belletristik » Roman / Erzählungen  |  Publikationsart: Erzählung
Stichworte: Katzenroman, Katzengeschichten, Katzenbuch, Katzenerzählungen, Katze, Kater, Maine Coon, Tiere, Haustiere, Tierroman, Haustierroman, Tiergeschichten, Hausgiergeschichten, Tierbuch, Haustierbuch, Tierbilder, Katzenbilder, Strolchi, Strolchis Tagebuch, Assira, Hund, Katzenleben, Winston, Simons Cat, Bob der Streuner, Garfield, Nero Leone, Löwenherz, Pumuckl, Paddington, Katzenpudding, Katzenernährung, Katzengeschenke, freche Katzen, lustige Katzen, Bibliothek, Katzenbibliothek, Nikolaus, Weihnachten, Weihnachtszeit, Advent, Adventszeit, Adventskranz, Christkind, Tüte, Fressnapf, Futternapf, Brief, Wunschzettel, Weihnachtsbrief, Brief an den Nikolaus

Der Nikolaus will Strolchis Fressnapf haben.

Plötzlich steht da ein Adventskranz auf dem Tisch. Das sieht aus, als dass das Christkind wieder kommt. Aber kommt da vorher nicht auch noch der Nikolaus? Da heißt es erst mal warten. Notfalls auch in einer Tüte. Eine Tüte ist schließlich auch ein guter Platz.
Aber dann will der Nikolaus Strolchis Fressnapf einfach haben. Da kann man eigentlich nur dem Nikolaus ´nen netten Brief schreiben, was man alles dringend braucht und dann hilft da wohl einfach nur warten.
Dann schneit es auch noch. Aber dann macht Strolchi so viel Mist, dass Herrli und Frauli auch noch streiten.
Kommt nun der Nikolaus zu Strolchi?


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Beatrice Kobras | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Juli 2018
Veröffentlichungen auf XinXii:  126
Mein Profil auf...
XINGFacebook
Mein Name ist Beatrice Kobras und …

Haaaaaaaaaaaaaaaaaaalt! Ich stell Dich vor, ich kann das viel besser! Also pass auf!
Mein Frauchen heißt Beatrice Kobras und ist 1970 in München geboren. Das war im letzten Jahrhundert. Demnach ist sie also schon ganz schön uralt.
Sie ist Trainerin im Tanzsport. Das heißt, sie lässt sich also von allen möglichen Leuten auf der Nase rumtanzen, von mir allerdings nicht.
Schreiben tut mein Frauchen auch, aber nicht so schön, wie ich. Sie schreibt aber im Presseteam des Landestanzsportverbandes Bayern (LTVB) für die Fachzeitschrift „Tanzspiegel“ des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV). Sie sollte mal besser Strolchi-Tagebücher schreiben. Aber das mache ja schon ich.
Aber das Wichtigste ist: Sie hat mich.

So. Jetzt aber über Dich: Strolchi wurde am 10. März 2016 geboren.

Heeeeeeeeeeeeee, was soll das? Ich erzähle selber über mich!
Ich wurde am 10. März 2016 geboren. Am 22. Mai hab ich Eingeborenen-Tag, weil da bin ich zu Hause eingezogen. Meine Lieblingsfarbe ist Pink, weil alles andre sind keine Farben, also ist Pink Strolchi-Farben. Essen tu ich am liebsten Pudding. Pudding ist Gelb. Drum ist alles, was Gelb ist, Pudding-Gelb. Gelb ist auch gut. Und der Nikolaus hat mir einen grünen Ball geschenkt, drum ist Grün Nikolaus-Grün. Neben vielen Spielmäusen hab ich auch ’nen Hund, ein Herrchen und ein Frauchen. Und Freunde – Freunde hab ich auch. Da sind Gandalf und Hektor und Sammy und … Gandalf, Hektor und Sammy sind meine beste Freunde. Manchmal geh ich auch zu ihnen frühstücken. Weil ein Zweit-Frühstück ist gut.
Dann hab ich natürlich auch ein Matrosen-Kostüm. Da kann man ganz toll rufen: „Maaaaaaaaaaaaaaaaann über Board!“ Das geht aber auch ohne Matrosen-Kostüm sehr gut.
Auf unserem Balkon hab ich einen Fußballtor. Weil ich bin mal vom Balkon runtergefallen. Aber in ein rosa Blüml rein. Also war es nur halb so schlimm.
Und manchmal kriege ich auch Fanpostkistl. Fanpostkistl sind besonders gut. Meistens ist da Pudding drin und was zum Spielen.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 7.27
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat: