Vom kurzen und traurigen Leben der kleinen Johanne

Vom kurzen und traurigen Leben der kleinen Johanne

eine Zettelgeschichte

noch nicht bewertet
Autor: Kathrin Pläcking
Umfang: 2 Seite(n)
Verfasst: Nov. 2012
Verkaufsrang: 161 XinXii Verkaufsrang
Views: 1649

Kategorie: Belletristik » Kurzgeschichten  |  Publikationsart: Erzählung
Stichworte: Zettelgeschichte, Kindsmissbrauch

Von einer, die es zu spät satt hatte

Ob sich wohl Schreiberinnen und Schreiber von Einkaufszetteln bewusst sind, dass sie in dem Wenigen: „Sahne, Lauch, Persil“ und in der Art, wie sie es zu Papier bringen, Auskunft geben über ihre ganze Lebenssituation?
Das jedenfalls behauptet Kathrin Pläcking, die die von ihr gefundenen Einkaufszettel mit liebevoller Geduld studiert, bis sie ihre Geschichte preisgeben.
Menschen stehen da hinter ihren Zetteln auf: Junge, Alte, mit Diplom oder Demenz, mit Angst oder Chuzpe. Und sie offenbaren sich ganz nah an ihren alltäglichen Bedürfnissen und Möglichkeiten – nicht zurecht gemacht und ohne Aussicht auf Publikum. Intime, jedoch nie peinliche Einblicke gewährt die Autorin den Lesenden und manchmal hat man den Eindruck, als sei man durch die kleinen Geheimnisse, die einem anvertraut sind, mit den Personen der Geschichten von irgendwoher bekannt.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Kathrin Pläcking | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Okt. 2012
Veröffentlichungen auf XinXii:  6
Kathrin Pläcking
1958 in Wuppertal geboren, studierte in Kiel Landwirtschaft.
Im kalten Winter 78/79 brach sie ein bisschen in die Ostsee ein, die doch nicht so sehr zugefroren war. Ohne Schaden zu nehmen. Nach einem Praktikum in brasilianischer Landwirtschaft - Zuckerrohr und Rinder - kehrte sie, des Portugiesischen nun kundig, fest entschlossen, nicht akademisch zu bleiben, nach Deutschland zurück und wollte Krankenschwester werden. Es brauchte aber doch noch ein Studium der Mathematik und Philosophie in Kiel und Regensburg, bis die soziale Absicht zur Tat wurde:
In Zwiesel im schönen bayerischen Wald schloss sie noch vor Einführung der Pflegeversicherung die Ausbildung zur Altenpflegerin ab und arbeitet seit 1991 in der Altenpflege. Mit und ohne Demenz. Mit Pflegeversicherung.

Maria Bosse-Sporleder fand sie 2002 in einer Schreibwerkstatt.
(siehe auch: www.kreativesschreiben.de)
Seitdem schreibt Kathrin Pläcking.
(siehe auch: www.kathrin-plaecking.de)

2009 erschien im Freiburger Verlag „Zettelgeschichten“ – Geschichten hinter Einkaufszetteln
2011 erschien im Mabuse Verlag „Erste Wahl“ – Ein Zukunftsroman, der niemanden nichts angeht

Nach wie vor arbeitet Kathrin Pläcking als Altenpflegerin in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz in Freiburg. Der Mathematik ist sie auch treu geblieben, bis f´´´(x) kann sie nachhelfen.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 1.03
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
 MS Office Word
Dateiformat:
Aus dem Dokument