Von der Da-draußität und vom Sichsagen des Sichsagens

Von der Da-draußität und vom Sichsagen des Sichsagens

noch nicht bewertet
Autor: Tadeusz Zenka
Umfang: 43 Seite(n)
Verfasst: 2009
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 3983

Kategorie: Wissenschaft & Forschung » Geisteswissenschaften  |  Publikationsart: Sonstiges
Stichworte: Sinnphilosophie, Philosophie, Sinn, Metaphysik, Fundamentalfrage, Mensch, Denken, Empfinden, Erleben, Sagen, Tun, Selbst, Erkennen, Geisteswissenschaften, Wissenschaft, Forschung

Die SINNphilosophischen Texte sind "in der Welt da-draußen"

Vom Sinn selbst, Sinn als Sinn, Sinn als solchen wäre es radikal inadäquat, zu sagen, dass er "ist". Die Rede von seinem Geschehen sollte vielmehr - in SINNphilosophischer Sicht - gleich am Beginn mit seinem Charakterzug "über-das-Sein-hinaus" abheben. So lautet auch der Titel unseres ersten veröffentlichten Textes.
Die zweite Schrift kommt darauf zurück, indem sie die sinnmäßige Bedeutung des aktuell-konkret-faktischen Veröffentlichungs-Geschehens thematisiert, um sie in einem genuin eigenen Gedankengang aufgehen zu lassen.
Die SINNphilosophischen Texte sind nun "in der Welt da-daraußen". Was bedeutet diese Tatsache für das SINNdenken? Irgendwie ist die Lage jetzt neu. Etwas hat hier eine Veränderung erfahren. Was ist das und was be-sagt dies im Hinblick auf das Sinn-Sichsagen genauer?


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.
 

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 16.64
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument