Wie auf Erden...

Wie auf Erden...

Die Spitze des Kalten Krieges

noch nicht bewertet
Autor: Werner Stiller
Umfang: 633 Seite(n)
Verfasst: Nov. 2014
Verkaufsrang: - XinXii Verkaufsrang
Views: 1061

Kategorie: Belletristik » Thriller  |  Publikationsart: Roman
Stichworte: weltkrieg, nuklearkrieg, weltgeschehen, usa, sowjetunion, geheimdienst, cia, agenten, ebook, werner stiller, ebozon verlag

Die Spitze des Kalten Krieges

Erleben Sie die historischen Ereignisse des Weltgeschehens von 1957 bis 1959 auf so noch nie dargestellte Weise. Eine Handlung mit viel Phantastischem und Erotischen, die sich auf zwei Ebenen, der auf der Erde und der des Himmels erstreckt.

Der Erde droht die Gefahr eines nuklearen Krieges zwischen den USA und der Sowjetunion. In Washington werden fünf führende CIA-Angestellte vom Präsidenten beauftragt, im Geheimen zu analysieren und Empfehlungen zu geben. Zeitgleich wirkt in Moskau tief unter den Straßen der Stadt ein Parallelgremium, welches durch einen Agenten in den Staaten mit geheimsten Dokumenten beliefert wird. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem ganz nebenbei der Konflikt im Nahen Osten, in Kuba und dem Vietnam eine große Rolle spielt.

Die zweite Ebene handelt im Himmel. Neuankömmlinge müssen dort ihre Seelen in einer imaginären Welt weiterentwickeln. Später wird einer ausgesuchten Gruppe die Aufgabe gestellt, die Erde vor dem nuklearen Tod zu retten, indem sie in die Gehirne von Erdpersonen eindringen und diese beeinflussen. Nach vielen Missverständnissen und Verrat kommt es letztendlich zum spektakulären Höhepunkt.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Werner Stiller | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Nov. 2014
Veröffentlichungen auf XinXii:  1
Mein Profil auf...
FacebookTwitter
Werner Stiller (*24. August 1947 in Weßmar) ist ein deutscher Nachrichtendienstler. Er war Oberleutnant der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) und für den BND tätig. Er flüchtete 1979 mit zahlreichen geheimen Unterlagen der DDR-Spionageabteilung HVA in den Westen. Seine Flucht aus der DDR gilt bis heute als eine der spektakulärsten Spionage-Affären im Kalten Krieg.
Stiller wurde 1970 inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Sechs Jahre später kam es zur ersten Kontaktaufnahme mit dem Bundesnachrichtendienst (BND). 1981 begann für Stiller, ausgestattet mit einer neuen Identität, ein zweites Leben unter dem Namen Klaus-Peter Fischer, geboren in Budapest. Mit Unterstützung des US-Geheimdienstes CIA absolvierte er ein Wirtschaftsstudium in St. Louis und war von 1983 bis 1990 Investmentbanker bei Goldman Sachs in New York und London. Bis zum Ende der DDR versuchte eine mit großen Mitteln ausgestattete Fahndertruppe des Ost-Berliner Ministeriums für Staatssicherheit, ihn im Westen ausfindig zu machen. Ziel war es, ihn in die DDR zu entführen oder zu töten. Anfang der 1990er Jahre machte ein Reporterteam des Nachrichtenmagazins »Der Spiegel« Stiller ausfindig. Er arbeitete zu diesem Zeitpunkt als Börsenmakler für das US-Unternehmen Lehman Brothers an der Börse in Frankfurt am Main. Ende der 1990er Jahre zog Werner Stiller dann in die ungarische Hauptstadt.

»Wie auf Erden... Die Spitze des Kalten Krieges« ist ein Thriller, welcher im Dezember 2014 im Ebozon Verlag als eBook erschienen ist.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 10.39
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
mobi-Format Kindle
Adobe Reader
 ePub (eReader)
Dateiformat:
Aus dem Dokument
Mehr aus dieser Kategorie