BEZIEHUNGSWELTEN-WECHSELWIRKUNGEN

360° Kommunikationsmanagement


eBook
Pages: 141
Language: German
Publication date: 24/01/2020
7.99 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
MS Word text format (x) MS Word text format (x)
Das aus den Bildungs-Curricula verbannte, grundlegende Verständnis des Menschen als Beziehungswesen, ist mehr denn je das Unterpfand individueller und gesellschaftlicher Wohlfahrt
Beziehung setzt in der Regel immer mindestens einen binären Rapport oder Zweierbeziehung voraus. Beim Menschen ist die Beziehung und der Umgang mit sich selbst jedoch eine bedeutsame Besonderheit, die seine Beziehung zu seinen Eltern einerseits, seinen Kindern andererseits, seinen Mitmenschen im allgemeinen, i.e. den besonderen Herzensbeziehungen, wie beispielsweise den Partnerbeziehungen einerseits und den berufsbezogenen Beziehungen andererseits, sowie auch die Beziehungen zum Göttlichen und der Schöpfungsumwelt ergänzt. Aus diesem Geflecht besteht die menschliche Standard-Beziehungswelt. Sie macht ihn von der Wiege bis zur Bahre zu einem Beziehungswesen par excellence, eine Rolle, die er auf der Lebensbühne der Beziehungswelt kulturrelativ interpretiert bis sich deren Vorhang schließt. Beginn, Verlauf und Ende des Lebens sind gleichbedeutend mit der Entstehung, Entwicklung, dem Verlauf und dem Erlöschen der Beziehungen, ergo, Leben ist Beziehung und Beziehung in seinen vielfältigen Ausdrucksvariationen ist charakteristisch für und gewissermaßen gleichbeutend mit dem Leben schlechthin. Vereinsamung ist eine Perversion dieser relationalen Natur des Menschen, welche heutzutage, vor allem in den urbanen Zentren, zu einer Zivilisationsgeisel unserer Zeit ausgeartet ist, ebenso wie die vielfältigen Krankheitsbilder und Symptomatiken, die auf das Konto des Missmanagements derselben und der dadurch bedingten emotionalen Konflikte gehen. Spezialisten (Psychiater und Ärzte) meinen, dass die Einsamkeit lebensverkürzend wirkt und dass jede Krankheit einen emotionalen Konflikt (der häufig einen relationalen oder Beziehungshintergrund als Ursache hat) verbirgt. Die biologische Entschlüsselung des emotionalen Konfliktes würde somit die Heilung bedingen. Doch trotz der übergroßen, naturgemäßen Bedeutsamkeit und deren medizinisch wissenschaftlicher Evidenz lehrt niemand die Menschen von Kindesbeinen an den rechten Umgang mit den vielfältigen Beziehungseb
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
writer

If you like this ebook, you might also like:

© 2020 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian