Wissensintensive Arbeitshilfen

Entscheidungsunterstützung 13


Author: Jörg Becker
eBook
Pages: 98
Series: Entscheidungsunterstützung (vol. 1)
Language: German
Publication date: 10/06/2020
2.95 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
Information muss nicht gleich Wissen sein
Menschen folgen bei ihren Entscheidungen zwei unterschiedlichen Systemen: auf der einen Seite gibt es sogenannte Heuristiken, vereinfachende Faustregeln, die ohne größere Überlegungen getroffen werden – eher das, was man als Bauchentscheidungen bezeichnet. Auf der anderen Seite stehen durchkalkulierte Entscheidungen, die man erst nach reiflicher Überlegung trifft“. Da beide Konzepte ihre Berechtigung haben stellt sich die Frage, ob und wann jeweils nach dem einen oder anderen System entschieden wird. Da das menschliche Gehirn ähnlich wie ein Muskel funktioniert, d.h. umso erschöpfter reagiert, je mehr Entscheidungen bereits getroffen wurden (die Treffgenauigkeit der Prognosen von Kapitalmarktexperten nimmt im Tagesablauf ab, je mehr Prognosen erstellt werden, umso schlechter und ungenauer werden sie). Deshalb greift man umso eher zu vereinfachten Lösungen, je mehr Entscheidungen man bereits getroffen hat. Forscher konnten eine zunehmende Entscheidungsmüdigkeit auch dadurch feststellen, dass die Analysten bei einer steigenden Anzahl bereits getätigter Prognosen zunehmend ihre alten wiederholen (statt eine neue Schätzung zu machen, prognostizieren sie, was sie schon einmal prognostiziert haben). Je mehr wird also zu entscheiden haben, umso weniger bemühen wir uns und weichen lieber auf einfache Faustregeln aus. Stimmen diese Überlegungen, „so wird die Art, wie wir Entscheidungen treffen, durch die Umstände bestimmt: haben wir weniger Entscheidungen getroffen, nutzen wir unsere kompletten geistigen Kapazitäten. Haber wir jedoch bereits viele Entscheidungen hinter uns, so gehen wir zu Faustregeln über.“
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Jörg Becker hat leitende Funktionen in global arbeitenden Unternehmen bekleidet. In der Managementberatung hat er Erfahrung sowohl in verschiedenen Branchen als auch in Unternehmen unterschiedlicher Grösse. In diesem Rahmen hat Jörg Becker zahlreiche anspruchsvolle Projekte entwickelt und verantwortlich geleitet. Jörg Becker war Referent in Seminaren für Führungskräfte und ist Mitglied im DJV. Informationsquellen für Publikationen:
Projektdokumentationen aus langjähriger Tätigkeit in internationalen Unternehmensberatungen.
Erfahrungsberichte aus langjähriger Tätigkeit in unterschiedlichen Führungs- und Managementfunktionen,
Dokumentationen als Referent in Führungsseminaren
Dokumentationen und Recherchematerial aus langjähriger Tätigkeit als Fachautor,
Gemeinfreie Texte aus Tageszeitungen, als Belege im Kontext eigenständiger Werke für die Aktualität, Tagesrelevanz und Praxisnähe (-tauglichkeit) der selbst entwickelten Konzepte (Wissens-, Personal- und Standortbilanzen). Suche nach Motiven für wirtschaftliches Verhalten,
Eigenentwicklung Wissensbilanz-Konzepte,
Eigenentwicklung Personalbilanz-Konzepte,
Eigenentwicklung Standortbilanz-Konzepte,
Wiederverwendbare Manuskripte aus der selbst entwickelten Reihe Personalbilanz-Lesebogen (Vgl. Übersicht Dt. Nationalbibliothek)
Wiederverwendbare Manuskripte aus der selbst entwickelten Reihe Standortbilanz-Lesebogen (Vgl. Übersicht Dt. Nationalbibliothek),
Berichte und Analyse aus Ministerien und anderen öffentlichen Institutionen.
Insgesamt handelt es sich um ein über Jahrzehnte aufgebautes Wissensarchiv dem Alleinstellungsmerkmal einer selbst (ohne Mitwirkung Dritter) entwickelten Tool-Box für Personalbilanzen und Standortbilanzen.

If you like this ebook, you might also like:

© 2020 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian