WE ARE OUT

WIR SIND DRAUSSEN


eBook
Pages: 38
Language: German
Publication date: 01/02/2020
6.99 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
MS Word text format (x) MS Word text format (x)
Ein halbes Jahrhundert bewegter britischer EU-Mitgliedschaft und die Wiedergewinnung nationaler Souveränität
Der britische Premierminister Winston Churchill gab bereits unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg weitsichtig die strategische Parole und Zielsetzung der Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa aus. Nach einem knappen halben Jahrhundert Tauziehen zwischen Brüssel und London bringt ein Shakespeare-Zitat den Sachverhalt auf den Punkt, wenn dieser sagt "Wenn des keine Heilmittel mehr gibt, endet der Kummer." Die französische Staatspräsident Charles de Gaulle lehnte den Beitrittsantrag des insularen Großbritannien zur EG jedoch wiederholt, unter Verweis auf die zu erheblichen Unterschiede zwischen dem insularen Großbritannien einerseits und den kontinentalen Gründernationen der Europäischen Gemeinschaft andererseits, ab. Diese werden hier kulturanalytisch überprüft. Faktisch ging es dem ehemals führenden, zum Staatspräsidenten avancierten französischen General vielmehr, wie im Falle seines Wiederstandes gegen die deutsche Wiedervereinigung, um die Erhaltung des Kräftegleichgewichtes zugunsten Frankreichs in der EG. Und der vormalige US-amerikanische Nobelreisträger der Wirtschaftswissenschaften, John F. Nash, erläutert in einem vom Schreibenden vor geraumer Zeit in Berlin geführten Interview die Hintergründe der halbherzigen Beziehungen Großbritanniens zu Europa und seiner weltweiten prioritären Interessen, welche ursächlich für den nun vollzogenen Brexit sind. Dieser weltführende Mathematiker (kinematographisch verewigt im Film "Beautiful Mind") und Wirtschaftswissenschaftler der renommierten Universität Princeton/NJ, USA (vor nicht allzu langer Zeit bei einem Autounfall an der Ostküste der USA ums Leben gekommen) hat die gegenwärtige Sachlage bereits vor Jahrzehnten implizit prognostiziert. Warum hat man ihm in den europäischen Hauptstädten nicht mehr Gehör geschenkt!? Der Schreibende hat das Interview schon vor Jahren veröffentlicht. Die Geschichte der EU wäre event. anders verlaufen!
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
WRITER

If you like this ebook, you might also like:

© 2020 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian