Das didaktische Prinzip des exemplarischen Lernens

Der israelisch-palästinensische Konflikt von 1900 bis heute

not yet rated
Author: Ruby Mapet
Length: 24 page(s)
Language: Deutsch
Written: Apr 2008
Sales Rank: 167 XinXii Sales Rank
Views: 5112

Category: Education & Teaching » Didactics  |  Work: Term paper
Keywords: Didaktik, Sozialwissenschaften, Israel, Palästina, exemplarisches Lernen, israelisch-palästinensischer Konflikt

Das exemplarische Lernen in den Sozialwissenschaften

Diese Arbeit hat das Prinzip des exemplarischen Lernens zum Thema. Anhand des israelisch-palästinensischen Konfliktes werden das Prinzip analysiert und Vor- und Nachteile herausgearbeitet.

Im Kapitel „Das Prinzip des exemplarischen Lernens“ wird zunächst die Theorie des Prinzips erläutert. Dabei werden zum einen die Begriffe „exemplarisches Grundwissen“ und „Kategorien“ definiert, zum anderen das genetische Prinzip sowie die Begriffe „Analogie“ und „Transfer“ erklärt , die beim exemplarischen Lernen eine elementare Rolle spielen.

Im dritten und vierten Kapitel werden anhand des Beispieles des israelisch-palästinensischen Konfliktes Vor- und Nachteile des vorgestellten Prinzipes dargestellt. Dies geschieht einerseits am konkreten Beispiel, andererseits wird aber auch allgemeine Kritik am didaktischen Prinzip des exemplarischen Lernens geübt.

Im Fazit schließlich werden die Argumente gegeneinander abgewogen und eine Stellungnahme abgegeben.

Zur verwendeten Literatur gehörten u.a. auch die Richtlinien und Lehrpläne für die Sekundarstufe II der Gymnasien und Gesamtschulen in NRW, so dass sich die Arbeit auch auf offizielle Unterrichtsanweisungen für Lehrer stützen kann.


Seller assumes all responsibility for this listing.

About the Author


Member since: Jan 2008
Publications on XinXii:  25
Seit 5/2008: Fest angestellte Journalistin

Studium:
10/2005 – 09/2007 Masterstudium Europäische Kultur und Wirtschaft, Bochum
Schwerpunkt: Politik
Abschluss: Master of Arts in European Culture and Economy (1,0)

04/2004 – 05/2005 Bachelorstudium Geografie / Politikwissenschaft, Bochum
Abschluss: Bachelor of Arts (1,3)
10/2000 – 03/2004 Lehramtsstudium Geografie / Sozialwissenschaften, Bochum

Studienbegleitende Tätigkeiten
Freie Mitarbeit bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ):
Lokalredaktionen Hattingen, Witten, Dortmund

10/2005 – 05/2006 Kooperationsprojekt Conauto, Bochum
Inccas – Intercultural Consultancy and Studies; Lehrstuhl für
Organisationssoziologie und Mitbestimmungsforschung
Schwerpunkte: Pressearbeit; Übersetzungen deutsch-spanisch

Zahlreiche Praktika im journalistischen Bereich

If you like this eBook, you might also like:


No review yet.

Back