Hilbert Meyer - Schulpädagogik

Band 1 - Für Anfänger

not yet rated
Author: Lavita
Length: 33 page(s)
Language: Deutsch
Written: July 2010
Sales Rank: 162 XinXii Sales Rank
Views: 6451

Category: Education & Teaching » School / School Systems  |  Work: Other
Keywords: Hilbert Meyer, Skript, Für Anfänger, Schulpädagogik, Schule, Lehrer, Schüler, Lehrerin

Skript- Zusammenfassung des Buches

Ich biete hier eine Zusammenfassung des Buches an - insgesamt 33 Seiten.
Bestens geeignet für die Examensprüfung.

Erster Teil: Was ist eine Schule?

Erste Lektion: Schule als Lern- und Lebensort

1 Annäherungen

2.1 „Schulpädagogik im Hinterkopfe!
2.2 Statusgruppen
2.3 Alltägliche Ansichten
2.4 Unser Vorverständnis
2.5 Perspektivenwechsel als Lernziel
2.6 Übungsaufgabe

2 Begriffsklärungen

2.7 „Schule“
2.8 „Heranwachsende Generation“

3 Erziehung und Unterricht

2.9 Begriffsklärungen
2.10 Herbart zum „erziehenden Unterricht“
2.11 Ein Disput mit Lothar Klingberg

4 Schule als Lehr-Lerngemeinschaft

2.12 Direkte Interaktion
2.13 Pädagogischer Bezug
2.14 Ein Bericht von Enja Riegel
2.15 Pädagogische Gemeinschaft

5 Dialektik des Lehrens und Lernens

2.16 Eine Flasche Veuve Cliquot
2.17 Arbeitsdefinitionen „Lehrerin“ und „Schülerinnen“
2.18 Die Verwicklung der Lehrerin in den Lernprozess der Schülerin
2.19 Liebe, Gewalt und Selbstständigkeit

6 Die T-E-A-M—Schule – „A place for kids to grow up in“


Zweite Lektion: Schule als Institution

1 Wem gehört die Schule?

1.1 „Ownership“
1.2 Schule als „öffentliche Anstalt“
1.3 Wer besucht die Schule?
1.4 Schule, Schulträger und Eltern
1.5 Schule im Demokratisierungsprozess

7 Schule als Institution

1.6 Arbeitsdefinition und gesellschaftliche Funktionen
1.7 Bestandsprobleme und Grenzen

8 Schule als Organisation

1.8 Organisieren als intelligentes Handeln
1.9 Planung des Organisierens
1.10 Was ist die Organisationsstruktur der Schule?
1.11 Teilstrukturen
1.12 Organisationskritik

9 Schule in Zahlen

Zweiter Teil: Die Menschen zuerst

Dritte Lektion: Schule aus Schülerinnensicht

1 Was ist eine Schülerin?

1.1 Bericht über eine Schülerinnen-Befragung
1.2 Arbeitsdefinition „Schülerin“
1.3 Die Schule ist für alle da!
1.4 Grundbedürfnisse
1.5 Die Schülerin als Rechtssubjekt

10 Schule als Lebens- und Lernort

1.6 Die Erfahrung der Zeit
1.7 Die Erfahrung des Raums
1.8 Mitschülerinnen und Lehrerinnen
1.9 „Wie ich am besten lernen kann“
1.10 Entwicklungsaufgaben der Schülerinnen

11 Die Wichtigkeit der Schülerinnensicht

1.11 „Welches Strickmuster hat Frau Vogts Pullover?“
1.12 Objektiver Faktor Subjektivität
1.13 Subjektpositionen im Unterricht

Exkurs: Lerntheorien (gemeinsam mit Wolfgang Fichten)

Vierte Lektion: Was ist eine Lehrerin?

1 Annäherungen

1.1 „Was ist ein Lehrer?“ – Bericht über eine Straßenbefragung
1.2 Skizze eines Lehrerbiotops
1.3 Übungsfrage

2 Begriffsklärungen

2.1 Arbeitsdefinition „Lehrerin“
2.2 Arbeitsdefinition „Lehren“
2.3 Lernen lernen und Lehren lehren

3 Juristische und rollentheoretische Definitionen

3.1 Die Lehrerin als Beamtin
3.2 Politische Gängelung – Pädagogische Freiheit
3.3 Rollenerwartungen – Rollenwidersprüche – Lösungen

4 Entwicklungsaufgaben einer Lehrerin

4.1 „Geborene Pädagogen“ – gibt’s die?
4.2 Erste Station: „Jessica auf dem Schrank“
4.3 Zweite Station: „Ein Traum und ein Brief an Hille“
4.4 Dritte Station: „Ich bin jetzt Klassenlehrerin“
4.5 Arbeitsdefinition „Entwicklungsaufgabe“

usw...


Seller assumes all responsibility for this listing.
 

No review yet.

Back