XinXii - Ein Marktplatz für Texte

10.03.2010 - von Veronika Donnerbauer | betabuzz

Der Name ist chinesisch: "XinXii" (xinxi, chin. = Information). Doch ansonsten geht es auf der Anfang 2008 gestarteten Plattform vorwiegend um deutsche Wörter. Bei XinXii handelt es sich um einen Marktplatz, auf dem jeder seine Texte zum kostenpflichtigen Download anbieten und “somit zu seinem eigenen Verleger werden kann”. Das Ganze gehe minutenschnell und denkbar einfach, wie Ulrich Schober, der ehemalige Vorstand der Schober Information Group und Geschäftsführender Gesellschafter des GD-Verlags, das Konzept beschreibt. User sollen so schnell in der Lage sein, gewünschte Informationen zu finden, in Auftrag zu geben oder zu verkaufen.

XinXii - Ein Marktplatz für Texte | betabuzz

Mittlerweile gibt es auf der Seite Angebote in über 600 Kategorien. Von Fachartikeln, Nachrichten, Ratgebern, Statistiken und Bauplänen bis hin zu Werbetexten, Gedichten oder gar Romanen ist alles dabei. XinXii finanziert sich über die Gebühren, denn nur 70 Prozent des Verkaufspreises gehen an die Verfasser der Texte, dieser behält aber weiterhin das Urheberrecht. "XinXii monetarisiert Content und bietet Autoren Einnahmen aus dem Verkauf. Dadurch grenzt sich das Geschäftsmodell deutlich von Portalen und Communities ab, die den Content ihrer Nutzer kostenfrei zur Verfügung stellen und sich nur durch Werbung finanzieren" so Geschäftsführer Ulrich Schober.

Mehr als 6800 Dokumente

Bislang haben auf XinXii über 3000 unterschiedliche Autoren mehr als 6800 Dokumente veröffentlicht. Damit ist das Angebot laut eigenen Angaben das erste und größte seiner Art im deutschsprachigen Raum. Das Berliner Unternehmen hat als Zielgruppe nicht nur Autoren und Verfasser von Texten im Visier, sondern möchte sich auch an Verlage wenden, die einen zusätzlichen und unabhängigen Vertriebskanal für ihr Sortiment suchen.

Wollen Sie auch zu ihrem eigenen Verleger werden? Hier geht es zu XinXii!







Zum Artikel auf betabuzz geht's hier



 Zurück