Micropayment: Anbieter-Check in der Praxis

Theoretisch hören sich die Angebote vieler Micropayment-Anbieter gut an. Doch wie bewähren sie sich in der Praxis? Wir haben die Betreiber zweier Shops, die im geringen Euro- oder sogar Cent-Bereich Waren verkaufen, nach ihren Erfahrungen befragt (Markus Siek/sb)

[...] Der erste Shop, den wir Ihnen vorstellen wollen, ist kein Onlineshop im herkömmlichen Sinne – eher ein Marktplatz. Am besten lassen wir die Gründerin und Geschäftsführerin, Dr. Andrea Schober, ihre Idee (www.xinxii.com) selbst erklären: „Auf unserer Webseite stellen wir das Konzept von XinXii mit dem Slogan „Schreiben, uploaden und Geld verdienen“ vor. Und tatsächlich hat jeder Nutzer nach nur drei einfachen Schritten seinen eigenen E-Store auf unserer Plattform, über den er seine selbst verfassten E-Books, Dokumente oder Kurztexte verkaufen kann. [...] – ohne dass er eine Software installieren, über Fachkenntnisse verfügen oder sich um die Kundenbetreuung oder die Bestellabwicklung kümmern muss“, erklärt die Berliner Unternehmerin. [...]


Der Artikel kann in der webselling Ausgabe 01|11 nachgelesen werden.

Wie funktioniert Micropayment in der Praxis? Wonach sollte man als Anbieter die Paymentdienstleister auswählen? Wir sprachen mit Dr. Andrea Schober, Geschäftsführerin von XinXii (www.xinxii.com). XinXii ist eine Plattform, über die jeder Anwender eigene Texte zum Verkauf anbieten kann. Der Netto-
Verkaufserlös geht bei einem Verkaufspreis ab 1,99 Euro zu 70 Prozent an den Autor, bei einem Verkaufspreis zwischen 0,99 Euro und 1,98 Euro gehen 40 Prozent netto an den Autor.







 Zurück