Geprüfter Immobilienmakler SGD-Fernkurs776 (REWE02N-XX) Note 1

Praxiswissen Recht. Grundlagen des Vertragsrechts.


Author: Rozmari
eBook
Pages: 7
Series: Geprüfter Immobilienmakler SGD-Fernkurs 776. Einsendeaufgaben (vol. 9)
Language: German
Publication date: 30/09/2020
5.49 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
MS Word text format MS Word text format
Hier die Lösungen zum Heft «Praxiswissen Recht. Grundlagen des Vertragsrechts» des Kurses geprüfter Immobilienmakler. Wurde 2020 erstellt. Mit den dazugehörigen Aufgaben und der Korrektur des Tutors. Weitere Arbeiten stelle ich ebenfalls zur Verfügung.
Es gibt hier 4 Aufgaben, aber leider gibt es hier keinen Platz mehr für eine vollständige Beschreibung
Fall 1:
Der Gartenartikelhersteller Scherer hat für die Produktion von Gartenscheren bei der Maschinenfabrik Fuchs einen neuen Schleifautomaten vom Typ 4711 für einen vereinbarten Kaufpreis von 100 000,00 € gekauft. Scherer hat nach Besichtigung der Maschine bei Fuchs zusammen mit Fuchs einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichnet und ein Exemplar des Kaufvertrages mitbekommen.
Die Maschine wird geliefert. Scherer hat den Kaufpreis von 100 000,00 € bezahlt. Eine Woche nach Lieferung der Maschine schreibt Fuchs an Scherer Folgendes:
„…lieferten wir Ihnen entsprechend des vereinbarten Kaufvertrages einen Schleifautomaten. Bei der Lieferung ist uns allerdings ein Versehen unterlaufen. Wir lieferten Ihnen nicht den von Ihnen besichtigten und gekauften Typ 4711, sondern ein durch zahlreiche Neuerungen verbessertes Modell mit derselben Typbezeichnung 4711, das laut unserem neuesten Katalog 110 000,00 € kostet. Da Sie den Schleifautomaten bereits in Gebrauch haben, kommt ein Umtausch nicht mehr infrage. Sie werden daher Verständnis dafür haben, dass wir um Zahlung weiterer 10 000,00 € bitten …“.
Rückfragen bei Scherer und genauere Untersuchungen der neuen Maschine ergeben, dass die Angaben der Firma Fuchs zutreffend sind. Für Scherer, der den Schleifautomaten bei der Anlieferung der üblichen Eingangskontrolle unterzogen hatte, war bei Anlieferung nicht erkennbar, dass er statt des gekauften Schleifautomaten ein höherwertiges Modell erhalten hatte.
Deshalb ist Scherer nicht ohne weiteres bereit, 10 000,00 € nachzuzahlen. Er will Fuchs, mit dem er schon seit mehreren Jahren in Geschäftsverbindung steht, einen Teilbetrag anbieten, über dessen Höhe er sich noch im Unklaren ist. Vorher will er sich zunächst die Rechtslage klarmachen, um zu wissen, wie ein eventueller Rechtsstreit enden würde, falls eine Einigung mit Fuchs nicht möglich..usw
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.

If you like this ebook, you might also like:

© 2020 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian