Goethes Liebespech

Goethes Liebespech

Das erotische Gedicht "Das Tagebuch"

noch nicht bewertet
Autor: Helmut W. Brinks
Umfang: 15 Seite(n)
Verfasst: Sep. 2016
Verkaufsrang: 166 XinXii Verkaufsrang
Views: 1566

Kategorie: Belletristik » Gedichte  |  Publikationsart: Gedicht
Stichworte: Goethes Tagebuch-Gedicht mit Einführung und erotischen Gemälden

Goethes Tagebuch-Gedicht mit einer Einführung von Helmut W. Brinks

Der heimreisende Goethe gerät bei einer Übernachtung an ein schönes und williges Mädchen. Er freut sich auf ein Liebesabenteuer und erlebt zu seiner riesigen Enttäuschung, dass er der Bettpartnerin
gar nicht gefährlich werden kann. Die Liebesgöttin Venus hält ihn vom Liebesgenuss ab - der 60-jährige
Dichter nimmt es später gelassen hin und lacht über die Geschichte -zusammen mit seiner Christiane.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Helmut W. Brinks | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Jan. 2013
Veröffentlichungen auf XinXii:  28
Helmut W. Brinks, * 25.08.1932 in Oberhausen, Studium: Pädagogik, Soziologie, Literaturwissenschaft, Evgl. Theologie, Gerontologie, Sinologie, Kommunikationswissenschaften. Sozialbeamter in Kleinstadt, Großstädten, Sozialministerium; Leiter eines staatl. Fortbildungsinstituts für soziale Fachkräfte, Wissenschaftlicher Leiter des 1. Gerontopsychiatrischen Bundesmodells, Gesamtleiter von Behinderten-zentren in Reutlingen und Göttingen.
Seit 1969 Schriftsteller, 12 Bücher - darunter Lebensbilder von Brentano, Bürger, Busch, Cervantes, P. Ehrlich, H. Heine, Sal. Heine, Hitler, Lichtenberg, Luxemburg, Mahler, Rilke, Ringelnatz, 31 eBooks.
2016 sind noch mehrere Neufassungen geplant - denn nicht alles will er seinem Nachruhm überlassen.
~

Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 4.15
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument