Ich geb 'ne Maus aus

Kater Mauzis Memoiren


Author: Edith Jürgens
eBook
Pages: 106
Language: German
ISBN: 9783940085702
Publication date: 09/02/2021
2.49 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
ePub e-book format ePub e-book format
MS Word text format (x) MS Word text format (x)
Also sold in:
ThaliaWeltbildKoboApple iBooksGoogle Play BooksBarnes & NobleCasa del Libro
Ein Edelkater berichtet als uneingeschränkter Herrscher über Haus, Garten und seinen Angestellten in seinem Tagebuch.
Amüsant und mit großer Sympathie schildert die Autorin Edith Jürgens das Zusammenleben von Mensch und Tier aus der Sicht des Hauskaters Mauzi. Das gegenseitige Verhältnis, seit Jahrhunderten von tiefer Zuneigung und Unverständnis gleichermaßen geprägt, steht im Mittelpunkt der humorvollen Episoden. Klarsichtig beschreiben Mauzis Betrachtungen menschliche Schwächen und tierische Eigenschaften – eine höchst unterhaltsame Lektüre, nicht nur für Katzenfreunde.
„Das Tagebuch ist ein Plädoyer für ein harmonisches Katzen-Angestellten-Verhältnis: Katzen haben es nicht leicht mit ihrem Personal. Darum bevorzugt der stolze Besitzer einer Fellnase öfters eine gebückte Position, um Extrastreicheleinheiten zu verteilen. Katze und Dienstboten müssen nicht immer einer Meinung sein, aber gemeinsam in die gleiche Richtung schauen.“
Mauzi ist schön, elegant, anspruchsvoll, vielleicht ein klein wenig zu übergewichtig. Er kämpft mit den alltäglichen Problemen eines selbst ernannten Oberhauptes: Aber trotz aller Widerstände und ungemütlicher Rückschläge lässt er sich nicht beirren, und versucht etwa, sich Zwangsdiäten oder Putzanfällen möglichst elegant zu entziehen. Kopfschüttelnd beobachtet er das seltsame Verhalten seiner Besitzer und gewährt einen Einblick in die Psyche unserer liebsten Haustiere, frei nach dem Motto:“ Katzen kann nur jemand verstehen, der selbst eine Katze ist.“

El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Edith Jürgens wurde 1957 in Bremerhaven geboren. Nach ihrer Ausbildung in der Kinder- und Behindertenpflege, Tätigkeit als Qualitätsbeauftragte und Gesundheits- und Krankenpflegerin absolvierte sie ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und Betriebspsychologie.
Für eine Zeitung im Landkreis Cuxhaven schrieb sie, überwiegend in Niederdeutsch, kleinere Geschichten.
2001 wurde in den Beiträgen zur Stadtgeschichte des Stadtarchivs Bremerhaven ihr Beitrag „Eine kleine ukrainische Geschichte“, eine Biografie einer Zwangsarbeiterin veröffentlicht.
Ein Jahr später erschienen im Mohland Verlag, Goldebek plattdeutsche Kurzgeschichten mit dem Titel „Wat schall dat slechte Leven“. Es folgte ein Heimatbuch für Kinder im Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven: „Erich von Elme...erzählt Heimatgeschichte.“
Seitdem schrieb sie weitere Bücher und verschiedene Hörbucher. Sie verfasste in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg die Hörbuchreihe „ Träume nicht dein Leben, lebe!“
Weitere Publikationen: u.a. „Rieskascha mit Kompott“ Eine mennonitische Kindheit an der Molotschna
In den vergangenen Jahren wurden ihre überwiegend satirischen Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien veröffentlicht.
Unabhängig von ihrer jetzigen Tätigkeit als freie Autorin ist Edith Jürgens seit vielen Jahren ehrenamtlich in Geschichtsarchiven und Museen in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv.
Sie lebt heute mit ihrem Kater Fritz in Friedrichsbrunn im Harz.


Bibliografie

2001 Beiträge zur Stadtgeschichte: „Eine kleine ukrainische Geschichte,“ Stadtarchiv Bremerhaven

2002 Plattdeutsche Kurzgeschichten: „Wat schall dat slechte Leven...“, Mohland Verlag Goldebek

2002 Heimatbuch für Kinder: „ Erich von Elme...erzählt Heimatgeschichte“, Wirtschaftsverlag NW Bremerhaven

2007 Hörbuch: „Gresiget Snorken“ in „Höög di!“ Plattdüütschet Höörbook, Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven

2008 Chronik Elmlohe:

If you like this ebook, you might also like:

© 2021 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian