Harald Töpfer - Das Buch der Woche

Die ersten vier Harald Töpfer-Bücher kurz vorgestellt


Author: Sönke Hartmann
eBook
Pages: 12
Language: German
Publication date: 02.03.2008
0.99 €
VAT included
Instant download after purchase
MS Word text format MS Word text format
... eine Harry Potter-Parodie
So, jetzt darf geraten werden ... genau: Harald Töpfer ist eine Harry Potter Parodie. Und keine ganz schlechte.

Ausschnitte:

'Eigentlich hatte Harald geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, daß er nach Schweinewarz gehen muß. Schweinewarz ist eine Hexenpenne.
Doch eigentlich will Harald zunächst gar kein Zauberer sein - und er würde einfach so tun, als sei er nicht da, wenn er nicht plötzlich von Verrückten gejagt würde: Prof. Dr. Bummelbo und sein Scherge Rubelus Harbicht klopfen eines Tages an die Tür und Harald weiß sofort: Er muss fliehen !' (aus: Teil 1 Harald Töpfer und der Stein der Weisen)

'Doch auch in Schweinewarz ist nicht alles gold was glänzen tut: Denn der Unterricht ist hart und trotz seiner Berühmtheit wollen nicht alle Pauker Autogramme von ihm.
Professor Servus Schnaps kann Harald garnicht ab. Gleich in seiner ersten Stunde sagt er zu Harald: 'Tjaja - Rum ist eben nicht alles.' Und damit hat er Recht.'

'Oh scheisse, die Schule ! So einen unverzeihlichen Fluch kann nur der ausstoßen, der am Morgen nach den Sommerferien aufwacht und merkt, dass er verpennt hat. Und warum ? Nur wegen Blobby, dem Hauszwölf, der ihn die ganze Nacht genervt hat.
Nun aber schnell zur Schule, Harald Töpfer !' (aus: Teil 2 Harald Töpfer und die Wäschekammer des Schreckens)

'Jetzt ist Harald der Buhmann der Schule. Als er dann auch noch den Duellierclub schmeißt, indem er Gilbert Lockbert einen Lokuszauber auf den Hals hext, kommt er als Strafe für ein paar Tage in die Kammer des Schreckens. „Zisch Zisch Fasel Fasel !“ ruft er noch wütend, doch das hilft ihm natürlich auch nicht weiter. Er wird mit dem Kopf zuerst in die Toilette gesteckt, dann drückt Professor Schnaps die Spülung: denn das ist der Eingang der Kammer (..)'

'Was niemand wissen kann und was auch im Buch nicht erwähnt wird: Pete Petitgrew ist in Wirklichkeit keine Ratte sondern eine Wermaus. Die Bewohner von Schweinewarz müssen jede Nacht Angst haben weil entweder der kleine Pete den Vollmond anpiept oder Schirius Schwarz durch das Gebäude schlafwandelt und dabei Sätze murmelt wie „Da wartet eine Rache darauf, genommen zu werden...“ und „Rache ist süß und Schnaps ist sauer...“.
Gemeint ist natürlich Professor Servus Schnaps und seine zaubertrankgestählte Klonratte, die nur auf ihren Einsatz wartet. Das Motiv: Rache. Denn nachdem Schnaps Sherlock Lupin erledigt hat, knöpft er sich sogleich seinen nächsten Feind vor: Harald I. Töpfer, also Haralds Vater. Denn dieser hatte ihm mal das Leben gerettet, klar, daß Schnaps da sauer war.' (aus: Teil 3 Harald Töpfer und der Gefangene von Alkiban)

'Das Buch beginnt dieses mal tragisch, nämlich vor 500 Jahren, als Lord Wolldimort auf die schiefe Bahn geriet und seine Eltern umbrachte. Heute tut ihm das leid, er hat Sehnsucht und wird ganz melancholisch wenn er bedenkt, dass sein runder Geburtstag vor der Tür steht. Er fühlt sich ganz alt.' (aus: Teil 4 Harald Töpfer und der Feuerkelch)

'Harald jedenfalls setzt seinen Weg unbeirrt fort, bis sich ein ziemlich großer Kerl mit Anzug ihm in den Weg stellt. Er sagt: 'Du bist dem Ziel sehr nahe. Der schnellste Weg führt an mir vorbei. Ich werde dir eine Quizfrage stellen. Ach übrigens: Mit jedem Kasten Krombacher, den du kaufst, rettest du einen Quadratmeter Regenwald. Das finde ich richtig gut.' Harald beantwortet die Fragen des seltsamen Witzbolds und läuft weiter. Direkt hinter ihm schafft es gerade Frederic Diggeri auf den Kandidatenstuhl.
Vor sich sieht Harald den trilogischen Pokal.
Er jubelt und freut sich.
Er reißt ihn in die Höhe und will gerade einige Quadratmeter Regenwald retten, als die Falle zuschnappt..'


„Deutschland im Harald-Töpfer-Fieber !“ (BILD)

„Ich fühl mich wohl in meiner original Harald Töpfer – Unterhose von Warner Bros.“ ÖKOTEST

„Wir finden dieses Buch schlecht.“ DEUTSCHE TOLKIEN GESELLSCHAFT, CLUBMAGAZIN

'Wolldimorts Tagebücher entdeckt !' STERN
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Student und freier Mitarbeiter beim Westfalen-Blatt. Internetredakteur in diversen Foren und Onlinemagazinen

If you like this ebook, you might also like:

© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian