Migration und schulische Bildung

Schulerfolg und intergenerative Transferleistungen von Migranten in D


Author: Markus Teuber
eBook
Pages: 72
Language: German
Publication date: 01/12/2008
25.00 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
Erklärung der Bildungsdispäriten in Deutschland
Erklärung der Bildungsdispäriten in Deutschland

I. Einleitung 4
II. Die Bildungsexpansion in der ...9
1. Die Debatte in den 19... Jahren 9
2. Die Folgen der Bildungsexpansion 13
3. Die Wiederentdeckung der Ungleichheit in der... 15
4. Die PISA-Studien 18
III. Die Erklärungsmodelle
4. Die institutionelle Diskriminierung 41
IV. Kritische Würdigung der...
1. Die Erklärungsmodelle der Bildungs... 2.
V. Einfluss der intergenerativen...
1. Versuch der Erklärung von Bildungsdisparitäten durch ein
ethnologisches Modellkonstrukt
VI. Fazit und Ausblick

In der Diplomarbeit wurde, die nicht zuletzt durch die PISA Studien wieder aktuell gewordene Frage nach Erklärungen für den mangelnden Schulerfolg von Kindern mit Migrationshintergrund erneut zu erörtern.

Dazu nehme ich auf die neueste Literatur Bezug, versuche aber gleichzeitig die Debatte auch historisch einzuordnen. Nach einer historischen Vergewisserung im zweiten Kapitel, geht es im dritten Kapitel um die gängigen Erklärungsmodelle (Kulturkapitaltheorie; Bourdieu, Humankapitaltheorie; Gary S. Becker, primären und sekundären Herkunftseffekte/ Boudon, Theorie rationaler Bildungsentscheidungen; Erikson/Jonsson, Mikrotheoretischer Ansatz; Breen/Goldthorpe, Wert-Erwartungs-Theorie; Esser), die insbesondere „kapitaltheoretischen“ Annahmen machen, noch einmal durch und konfrontiere sie mit der von Gomolla und Radtke vorgelegten Theorie Institutioneller Diskriminierung.

Den Höhepunkt der Arbeit stellt das vierte Kapitel dar, in dem ich in sehr filigraner und gut informierter Weise die Reichweite und die Grenze der verschiedenen Erklärungsmodelle gegeneinander abwäge und in einer sehr präzisen Art und Weise die jeweiligen Erklärungsdesiderate benenne.

Im abschließenden fünften Kapitel versuche ich mit einem Theorieangebot von Nauck und Diefenbach der Diskussion eine weitere Wendung zu verleihen. Dabei geht es darum, aus den kapitaltheoretischen Ansätzen individuelle Strategien der Auseinandersetzung mit den vorgefundenen Gegebenheiten des Schulsystems abzuleiten, welche die Positionen der Migranten im Bildungssystem entscheidend mit bestimmen.

Ich versuche mich in meinen Schlussüberlegungen mit einer Integration der verschiedenen Erklärungsansätze, die von hohem Problembewußtsein zeugt und mich als einen reflektierten Kenner der Debatte ausweist.

Ich bewerte die Arbeit insgesamt mit gut (2).

Anm.: Als Vorlage zum obigen Text diente mir das Gutachten meines Professors, welches ich auf die erste Person umgeschrieben habe.
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.

If you like this ebook, you might also like:

© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian