Selbstreguliertes Lernen fördern


eBook
Pages: 92
Language: German
Publication date: 30/11/-0001
4.60 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
Sebastians und Carls Leitfaden zur Potential Einschätzung
Sebastians und Carls Leitfaden zur Potential Einschätzung mit Hilfe der SWOT- Analyse im Lehr-Lern-Arrangement

Das Allerwichtigste zuerst:
Um die Leistungsbereitschaft und den Lernerfolg von Lernenden im Lehr-Lern-Arrangement nachhaltig zu steigern, ist es von hoher Bedeutung, die Potentiale der LernUNTERNEHMER zu offenbaren und ihnen gleichzeitig Chancen und Risiken aktueller Leistungen oder Bereiche aufzuzeigen. Hier bietet sich die SWOT-Betrachtung (Strenghts= Stärken, Weakness= Schwächen, Opportunities= Chancen, Threats= Risiken) als eine wirksame Methode, wie Lernende ihre Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken im Lehr-Lern-Arrangement sichtbar machen und so ihr Konzept zur Vermeidung problemhaltiger Bereiche eruieren können.

Der Einsatz der SWOT-Analyse im Lehr-Lern-Arrangement kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Sie kann beispielsweise von jedem Schüler einzeln, in Gruppenarbeit oder im Klassenverband durchgeführt werden. Ziel ist es, die Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren der LernUNTERNEHMER zu ermitteln und darauf aufbauend einen lösungs¬orientierten Aktionsplan für weitere Schritte oder Vorgehen zu entwerfen.

Wir verdeutlichen Ihnen die SWOT-Analyse an einem Beispiel:

Herr Clever ist seit wenigen Monaten Klassenlehrer einer 11. Oberstufenklasse. Da die Schüler alle aus unterschiedlichen Schultypen kommen, ist das Leistungsniveau eher heterogen. In der Klassenlehrerstunde berichteten die Schüler Herrn Clever immer wieder von Schwierigkeiten mit dem Englischlehrer, Konflikten mit Klassenkameraden oder mangelnder Zeit, um sich auf Klausuren vorzubereiten. In Anbetracht der aktuellen Situation entschied sich Herr Clever während einer Klassenlehrerstunde zur SWOT-Analyse, in der jeder Schüler die Gelegenheit wahrnahm, seine Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren im Lehr-Lern-Arrangement zu reflektieren.
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Sebastian Hauer studierte an der Hochschule Fulda Sozialwesen mit dem Schwerpunkt Bil-dungs-, Gemeinwesen- und Kulturarbeit.

Nach seinem Studium arbeitete er als Sozialpädagoge und Streetworker in der offenen Kin-der- und Jugendarbeit mit stadtteilbezogenen Angeboten. S. Hauer ist ausgebildeter Spiel-therapeut und Förderdiagnostiker (EG - Europäische Gesellschaft für Supervision und Klienting).
Seit August 2007 arbeitet er in der Gruppenleitung einer sozialpädagogischen Tagesgruppe im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Ihn zeichnen hohes Commitment, Kommunikationskompe-tenz, Gelassenheit, Professionalität und Charakter aus.

Ich – Karl-J. Kluge war vor 45 Jahren Lehrer in einer „einklassigen Dorfschule“ in der Eifel. Ca. 50 Schüler in der Klasse 1. bis 8. unterrichtete ich täglich. Eine hochbedeutsame Lernzeit für einen „Junglehrer“, dem 6 Stunden Unterricht und 4 Stunden Vorbereitungszeit willkommen waren. In dieser JungLehrerZeit erwarb ich meine Anerkennung als „Guter Lehrer“ von Seiten meiner Schüler, deren Eltern und „überhaupt des ganzen Dorfes.“ Woran ich mich heute noch erinnere, ist mein damaliger Einstieg in den Lehr-Lernstil des „action learning“, der Jenaplan-Pädagogik, des gemeinsamen Unterrichts der Schüler-Klasse 1. bis 8., des Peer-Teachings, des selbstregulierten Lernens und der Förderung individueller Begabung(en). Eine erfrischende, nachhaltige, lehr-lern-erprobende „JungLehrerZeit“, die bis heute anhält.
Schon damals begann ich meinen Leitfaden-Pool zu entwickeln, der unsere Lehrer-Schüler-Beziehung nie monoton, langweilig, beziehungslos, stupide, frustrierend werden ließ. Ich überreiche mit dieser Sammlung meine Lehrer-Schüler-Erfolge.

If you like this ebook, you might also like:

© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian