Ethnische Konflikte auf dem Balkan

Spannungsfeld von Geographie, Geschichte und Politik


Author: Christoph
eBook
Pages: 26
Language: German
Publication date: 12.03.2011
4.99 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
Gründe für die immer wieder auftretenden Konflikte auf dem Balkan
Betrachtet man die Geschichte des Balkans näher, stellt man fest, dass der Balkan immer wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen war und unterschiedlichste Herrscher diese Region prägten. Da sich Grenzen immer wieder änderten, ist es auch weniger die Geschichte der einzelnen Staaten als vielmehr die Geschichte der Völker auf dem Balkan, die entscheidend für die geschichtlichen Entwicklung der Region ist.

In der vorliegenden Arbeit soll gezeigt werden, dass die drei im Titel dieser Hausarbeit verwendeten Begriffe Geographie, Geschichte und Politik in Abhängigkeit zueinander die Entwicklungen auf dem Balkan bestimmt haben. Anfangend mit der Geographie, die im ersten Teil dieser Hausarbeit beschrieben werden soll, die die Grundlage für entstandene Siedlungsformen geschaffen hat, wird in einem nächsten Teil auf die Geschichte eingegangen, von der Antike bis in die Neuzeit, um so politische Handlungen besser nachvollziehbar zu machen.

Beginnend mit der Darstellung der Gesamtsituation auf dem Balkan in den letzten Jahrhunderten habe ich im weiteren Verlauf meine Betrachtung speziell auf die Länder des ehemaligen Jugoslawien reduziert, da gerade hier starke Veränderung in der jüngeren Geschichte stattgefunden haben, während in den anderen Ländern des Balkan die Entwicklung wesentlich ruhiger verlief. In diesen Ländern gab es im letzten Jahrhundert zwar Auseinandersetzungen mit äußeren Feinden (unter anderem im Zweiter Weltkrieg), in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens führten jedoch innere Spannungen zu Anfeindungen und schließlich zur Sprengung des Staatsgebildes. Da schon immer eine hohe ethnische Vielfalt auf dem Balkan existierte, stellt sich die Frage, welche Faktoren ein friedliches Zusammenleben ermöglichten und was wiederum zu kriegerischen Auseinandersetzungen geführt hat und vor allem, wie in manchen Gebieten freundschaftliche Beziehungen in Hass umschwenken konnten. Ich werde dieser Frage vor allem vor dem Hintergrund des klassischen Realismus nachgehen und das Machtstreben der Staaten erörtern und auch beleuchten, inwiefern für die Staaten des Balkans die Theorie des Sicherheitsdilemmas in Betracht gezogen werden kann.

Note: 2,0
Hauptseminarsarbeit
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Universität Heidelberg
Hauptstudium

Hauptfächer: Geographie und Politische Wissenschaft

If you like this ebook, you might also like:

© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian