ADHS bei Kindern- Behandlungsmethoden:

Medikamente vs. körperliche Betätigung


Author: J. Hagemann
eBook
Pages: 16
Language: German
Publication date: 30/11/-0001
7.99 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
Hausarbeit, 2014
1. Einleitung
2. ADHS bei Kindern
3.Behandlungsmöglichkeiten
3.1 Medikamentöse Behandlung
3.1.1 Methylphendiat
3.1.2 Atomoxetin
3.1.3 Dexamfetamin
3.1.4 Trends
3.2 Körperliche Betätigung
3.3 Körperliche Betätigung vs. Medikamentöse Behandlung
4. Schluss
5. Literatur


1. Einleitung

Michel von Lönneberger, Findus , Pumuckl und Pipi Langstrumpf- alle diese Kinderbuch Helden zeigen Symptome einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung mit Hyperaktivität auf.
Pipi Langstrumpf, die niemals zur Schule geht und ohne jeglichen Respekt Erwachsenen Lügengeschichten auftischt. Pumuckl, der nahtlos von einer Tätigkeit zu einer Anderen wechselt, ohne auch nur irgendetwas zu Ende zu bringen. Michel von Lönneberger passieren durch seine Achtlosigkeit und Impulsivität immer wieder viele Unfälle, für die er häufig bestraft wird. Und auch Findus Aktivitäten sind meist überschießend und wenig reguliert. All das sind nach ICD 10 Symptome, die eine kinetische Störung oder auch Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, wie sie im DSM 4 genannt wird, beschreiben.(...) Der Überbegriff für diese nahezu omnipräsente Krankheit ist ADS. Es gibt zwei verschiedene Arten dieser Erkrankung. Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität. Im Folgenden wird sich nur mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit Hyperaktivität also ADHS beschäftigt. Betroffen sind vorallem Kinder, mit denen sich auch in der folgenden Arbeit beschäftigt wird. In Deutschland sind ca. 5% der Kinder im Alter von drei bis 17 Jahren von dem Krankheitsbild betroffenen. Zudem tritt ADHS viermal häufiger bei Jungen als bei Mädchen auf (vgl. Schlack et al., 2007). 60% der Kinder, die ADHS haben, nehmen zumindest Teile der Symptome auch mit in das Erwachsenenalter (vgl. Wender et al., 2001). Es gibt allerdings auch Menschen, bei denen sich das Krankheitsbild erst im Erwachsenenalter zeigt.
Doch was ist dieses Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom überhaupt? Und auf welche Weise kann Betroffenen geholfen werden? Ist eine medikamentöse Behandlung die einzig wirksamen Option? Das sind Themen, mit denen sich diese Hausarbeit befasst. Der Hauptteil liefert ein Überblick darüber, was ADHS ist, welche Symptome es haben kann und anhand welcher Symptome die Diagnose gestellt werden kann. Außerdem werden sich mit zwei verschiedenen Methoden der Behandlung auseinander gesetzt. Hierfür wird zunächst auf die medikamentöse Behandlung mit den Unterpunkten Methylphendiat, Atomoxetin und Dexamfetamine eingegangen,um dann zu besprechen ob akute oder chronische körperliche Betätigung ebenfalls einen positiven Effekt auf die Symptome der Erkrankung haben kann. Im Schlussteil wird zuletzt noch diskutiert, ob körperliche Betätigung generell die Einnahme von konzentrationsfördernden Medikamenten ersetzen kann.

3.3 Körperliche Betätigung vs. medikamentöse Behandlung

Um zu entscheiden, ob körperliche Betätigung tatsächlich die medikamentöse Behandlung ersetzen kann, wird näher auf eine Studie von Mahon et al. aus dem Jahr 2013 eingegangen. Diese hat sich genau mit dieser Fragestellung auseinander gesetzt. Es wird darin der Effekt vom Ausüben sportlicher Maßnahmen, in diesem Fall Fahradfahren auf einem Ergometer mit steigender Intensität, auf die Aufmerksamkeit und Impulsivität bei 41 Kindern mit und ohne ADHS untersucht. Die Kinder umfassen alle pubertären Stufen (1-5 basierend auf der Klassifikation Tanners). (...)
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.

If you like this ebook, you might also like:

© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian