BIM-Handbuch

Empfehlungen für den digitalen Bauablauf im Tief- & Straßenbau


eBook
Pages: 100
Language: German
Publication date: 13.05.2019
15.99 €
VAT included
Instant download after purchase
ePub e-book format ePub e-book format
Praxis-Leitfaden von der Planung bis zur Abrechnung des digitalen Bauprozesses
BIM ist in aller Munde: Angefangen bei diversen Arbeitskreisen bis hin zu dem von Minister Dobrindt einberufenen BIM-Gipfel zur Umsetzung des „Stufenplans Digitales Planen und Bauen“ ist BIM unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Doch während das Thema im Hochbau sehr präsent ist, scheint es im Tiefbau noch nicht wirklich angekommen.

Die Gründe liegen auf der Hand: Zum einen liegt die Umsetzung von BIM beim Hochbau im Interesse der Auftraggeber, da ihnen BIM eine deutlich höhere Prozess- und Kostensicherheit garantiert. Zum anderen gibt es im Hochbau oft wiederkehrende Gewerke: Ein Gebäude wird einmal geplant und dann an verschiedenen Orten ähnlich errichtet.

Demgegenüber möchten im Tiefbau vorrangig die Bauunternehmer den Prozess vorantreiben, da ihnen modellbasiertes Bauen ihre Produktivität erhöht und ihre Standzeiten reduziert. Eine weitere Besonderheit vom Tiefbau ist das Thema Vermessung: Wir arbeiten immer in einem Koordinatensystem (Gauß-Krüger, UTM, oder auch lokal) und benötigen dafür oft fundiertes Vermessungsgrundwissen, z.B. wenn Ausgleichsberechnungen durchgeführt werden müssen.

Hier wird die Veränderung im Bauablauf am deutlichsten sichtbar:
Währen der Vermesser bei herkömmlicher Bauweise fast täglich für Absteckungsarbeiten auf der Baustelle war, muss die Bauvermessung in der digitalen Baustelle vor Baubeginn abgeschlossen sein. Dies bedeutet aber keine Verdrängung, der Vermesser ist gerne gesehener Partner oder Dienstleister in der Datenaufbereitung.

Hinzu kommt, dass wir immer im Bestand arbeiten. Sprich: Baugrundeigenschaften und Baugrundinfrastrukturen sind maßgeblich für unsere Arbeit, jedoch in der Regel nur zum Teil bekannt und deswegen auch nur zu einem gewissen Grad im Vorfeld planbar, gemäß dem Sprichwort „der Pfarrer war noch nie oben und der Geologe noch nie unten“.
Sprich: Jede Tiefbaustelle ist ein Unikat.
Fehlende Rahmenvereinbarung, keine Vergütung für planerische Vorarbeit, sowie die Trennung von Planung und Ausführung tun ihr Übriges, um den beteiligten Planern und Auftraggebern die Motivation zu nehmen.

Schließlich gibt es im Tiefbau noch weitere besondere Anforderungen: Beispielsweise sind vom Tiefbauer während des Bauprozesses Homogenbereichen in Echtzeit zu dokumentieren. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Qualitätskontrolle, für die wichtig ist, den einzubauenden Boden genau zu kennen und im Hinblick auf seine Eigenschaften (z.B. Verdichtbarkeit und Tragfähigkeit) zu prüfen und im Raum in 3D zu dokumentieren.

Als ein im Tiefbau verwurzeltes Maschinenbauunternehmen beschäftigt sich MTS seit langem ausführlich mit diesen Themen und Hintergründen. Über die Jahre hinweg wurde umfangreiches Fach- und Praxiswissen aufgebaut, das wir Ihnen im Rahmen dieses Handbuchs praxisnah aufbereitet verfügbar machen wollen. Dieses Handbuch behandelt die Themen um den digitalen Bauablauf. Sollte sich niemand anderes mit der Bodenaufbereitung und -verdichtung, sowie den Homogenbereichen befassen, wird MTS sich nicht scheuen, auch dies in ihre Hände zu nehmen.

Das Buch ist nach Kapiteln gegliedert und wird Sie sicher und zielführend in allen Phasen Ihrer digitalisierten Bauprozesse begleiten – gleich ob Sie es beim Einstieg als Leitfaden oder später als Nachschlagewerk nutzen möchten.
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Andreas Ragg - CAD & Datenaufbereitung MTS
Kevin Rau - Anwendungsingenieur MTS
Rainer Schrode - Leiter AK BIM-Tiefbau
Dr. Sigurd König - Rechtsanwalt Dr. König und Kollegen
Ulrike Nohlen - Bereichsleiterin PILOT MTS

If you like this ebook, you might also like:

© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian