Nietzsches Vision: Die Demokratie am Galgen: Teil 4:

Europa danach


Author: Marc Chatenieu
eBook
Pages: 300
Language: German
Publication date: 01.09.2018
3.90 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
Die heutige Demokratie leidet an der neurologisch bedingten Maßlosigkeit
Mit dem 4. Teil des philosophischen Hauptwerks Nietzsches „Der Wille zur Macht“ entstand die Krönung seiner Arbeit überhaupt. Wenn Nietzsche sich nur einen „philosophi-schen Denker“ nannte, da ein Philosoph grundlegend ein neues Weltbild zu präsentieren hat, so hat er seine neuro-physiologische Weitsicht sehr unterschätzt; denn: Neuro-Chemiker und Neuro-Physiologen konnten die Sichtweise nicht nur als Zukunft-weisend belegen, sondern die „vier gewaltigen Teile“ des „Willens zur Macht“ (wie es Alfred Baeumler nannte) wurden damit zum Ausgangspunkt der geistigen Lage der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts.
Der Teil I zeigt „den Zustand der Ermüdung und die Sinnlosigkeit, in dem sich das Leben der europäischen Völker heute befindet“; hier hat Nietzsche die Grundlagen beschrieben, unter denen die Menschheit infolge des Übergewichtes eines denkenden Bewusstseins gegenüber dem Instinkt beim Nihilismus landet, d. h. die Dekadenz als Droge zur Betäubung wird. So sehr „Barrikaden“ zum Erreichen der Demokratie von Nöten waren, so schützten sie nicht vor dieser Dekadenz und dem Nihilismus. Die Globalisierung und der scheinbare Wohlstand – wie anfangs in der „Neuen Welt“ – haben den „Nihilismus“ nicht nur auf Amerika beschränkt. Die sinnlos „zerbombten Moral-Parameter“ wurden durch den Freud´schen Hedonismus ersetzt. –
Im Teil II werden die Ursachen aufgezeigt: Maßlosigkeit, Moral, Religionen und Philosophie; hier wird die psycho-neurologische Misere in ihrer Entartung als unheilbar erkannt: um die Physiologie zum Erreichen des Machtgefühls nicht in die Maßlosigkeit und den Machtmissbrauch entarten zu lassen, sind „hemmende Neurone“ mit ihrer anerzogenen Moral erforderlich. Und genau Die wird negiert, da Fehler früherer Generationen nicht verziehen werden. Für den Fortbestand der Fehler werden Religionen, selbsternannte Philosophen, „Weise“ der Politik und eine neuartige Korruption unter der Fahne der „Demokratie“ verantwortlich gemacht.
Im Teil III des Buches erreicht die zerbröckelnde Moral ihren Höhepunkt. Wissenschaftler erhalten Preise aus den Einnahmen der „Vernichtungs-Industrie“ für Leben-zerstörende Formeln und Mechaniken. Sklaverei findet ohne Verschiffung der Sklaven statt, und gegen ihr Aufmucken werden die Kriege in deren Länder verlegt. Das Prinzip neuer Wertsetzung ist eine Vereinfachung des Kastenbewusstseins in „Oben“ und „Unten“; in „Arm“ und „Reich“. Die Demokratie hat das Kunststück vollbracht, sich ihre „Künstler“ für dieses Prinzip selbst zu wählen. –
Teil IV betreffend gehe ich mit großem Vorbehalt an die von der Schwester Elisabeth Förster-Nietzsche post mortem veröffentlichten Kompilationen heran: einerseits hilft mir die Kenntnis der Psycho-Somatik Nietzsches autistischen Leidens − und andererseits existiert der Vergleich mit Nietzsches Gedankenwelt in „Jenseits von Gut und Böse“. Im Teil IV spricht er zwar von „Rangordnung“, aber es ist das Konzept gegen die Gleichmacherei! Neid ist nicht nötig: wer möchte schon die Königin von England sein?! oder überhaupt: Königin im Bienenstaat, wo es nur ums „Schlemmen“ und „Eierlegen“ geht – doch immerhin die Herde jedem gelegten Ei noch „dekapitiert' zujubelt. Der „Reichtum“ der Despoten führt am wirklichen Leben vorbei! Zudem reicht am Ende dieses „Haselnuss-Reservoir“ nicht aus, um den erfolgreichen Heiler zu finden. „Ich bin besonders der Ansicht, dass große ererbte Vermögen ein Unglück sind, die das Menschengeschlecht nur in Apathie führen.“ (Alfred Nobel). – Was ist das für eine Demokratie, wo mit Rhetorik Tschandalas manipuliert werden und weise Denker mit einer Art „Ostrakismos“ – wie Aristeides (487 v. Chr.) – „verbannt“ und wieder zurückgewünscht werden?! wenn die Fähigkeit der Rednerkunst benutzt wird, um menschliche Denk- und Kommunikations-Schwächen zu seinen Absichten als „freie“ Wahl zu feiern. Nein! un-korrumpiert seinen Platz in der Gesellschaft ausfüllen und die Wertschätzung nicht mit Geld bezahlen – das bedeutet Glücksgefühl (im Box-Club als Ar
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Chatenieu ist das Pseudonym eines Arztes (promovierter Doktor der Medizin, Frauenarzt; spezialisiert in Endokrinologie und Neuro-Physiologie). Er war 12 Jahre Leiter eines Forschungs-Labors für andrologische Endokrinologie.

If you like this ebook, you might also like:

© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian