Naturschönheiten auf kurzen Wegen - Schwäbische Alb - Ost

Naturschönheiten auf kurzen Wegen - Schwäbische Alb - Ost

noch nicht bewertet
Autor: Evelyne Zugmaier
Umfang: 52 Seite(n)
Verfasst: Nov. 2013
Verkaufsrang: 149 XinXii Verkaufsrang
Views: 2926

Kategorie: Reisen & Auswandern » Reiseziele  |  Publikationsart: Reisebericht/ -führer
Stichworte: Reiseführer, Reisebericht, Reisen, Wandern, Autoreisen, Motorradreisen, Geotope, Geotourismus, Naturdenkmale, Natur, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, Ostalb, Blaubeurer Alb, Albuch, Riesalb,

Geschrieben für Menschen, die nicht weit laufen wollen, oder können.

Die Schwäbische Alb ist meine Wahlheimat, die sich von Südwest nach Nordost erstreckt. Im Südwesten beginnt sie in Tuttlingen und endet im Nordosten im Nördlinger Ries. Im Südosten bilden die Städte Sigmaringen, Ehingen, Ulm und Langenau die Grenze und im Nordwesten Rottenburg am Neckar, Nürtingen, Schwäbisch Gmünd und Jagstzell.
Ich liebe die Alb mit all seinen wunderbaren Naturschönheiten und freue mich, hier leben und arbeiten zu können. Die Natur hat mich schon immer fasziniert und ich bin gerne draußen, wenn das Wetter es zulässt. Doch ich war noch nie eine Sportskanone oder Langstreckenläufer, so habe ich immer den für mich besten, und kürzesten Weg ausgesucht. Dies war oft mit vielen Recherchen verbunden, und da ich überzeugt bin, dass es noch mehrere Menschen gibt, denen es geht wie mir, habe ich mich entschlossen, trotz der vielen Reise- und Wanderführer, die es bereits über die Schwäbische Alb gibt, meine Aufzeichnungen auch anderen Menschen preiszugeben. Sei es weil sie nicht weit laufen wollen, oder können. Gründe gibt es mehr als genug.
Trotzdem sollte man nicht achtlos daran vorbeifahren, denn es lohnt sich, ab und zu, mal einen Spaziergang zu machen, an dessen Ende man mit einem wunderschönen Anblick belohnt wird. Wenn man dann hungrig ist, bekommt man für jeden Bereich auch noch eine Einkehrempfehlung von mir, denn auch gut Essen gehört doch zu den schönen Dingen des Lebens. Oft besteht hier auch die Möglichkeit zur Übernachtung, wenn man etwas länger bleiben möchte.
Für die Technikfreaks, wie auch mein Mann einer ist, sind von jedem Anlaufpunkt die GPS-Koordinaten dabei. Trotzdem sind die Wege von mir so genau wie möglich beschrieben, dass man auch ohne Wanderkarte und GPS-Gerät einfach loslaufen kann.
Von fast allen Sehenswürdigkeiten ist ein Foto dabei, die wichtigsten Informationen ohne große Ausschweifungen, und da ich mich gerne mit den Sagen, die es zu verschiedenen Orten gibt, beschäftige, habe ich auch diese zur Untermalung mit beigefügt. Es ist also alles andere als ein monotoner Wegbeschreiber und ich hoffe, es wir ihnen gefallen.
All jenen, die wie ich, lieber wandeln als wandern, ist dieses Buch gewidmet und es werden sicher noch einige folgen, denn mein Mann und ich sind sehr reiselustig, und haben schon viel gesehen. Doch jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, den ich hiermit getan habe und nun liegt es an ihnen, die Naturschönheiten der Schwäbischen Alb auf kurzen Wegen zu entdecken.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.
 

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück