Plädoyer für den freien Menschen

Plädoyer für den freien Menschen

Athener Verteidigung

noch nicht bewertet
Autor: Abdullah Öcalan
Umfang: 122 Seite(n)
Verfasst: Sep. 2015
Verkaufsrang: 148 XinXii Verkaufsrang
Views: 2319

Kategorie: Wirtschaft & Politik » Politik  |  Publikationsart: Sonstiges
Stichworte: Öcalan, PKK, Entführung, Kurdistan, Türkei, Griechenland, Terrorismus

Die Entführung Abdullah Öcalans aus Kenia und die Rolle Athens

Über die Rolle Griechenlands bei Abdullah Öcalans Odyssee durch Europa. Seine Festnahme in Kenia 1998 sowie ein Gerichtsverfahren in Athen, in dem es um die Umstände seiner angeblich illegalen Einreise nach Griechenland ging; über die griechisch-kurdisch-türkischen Beziehungen in der Geschichte und mögliche Wege zu einer Lösung der kurdischen Frage.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor


registriert seit: Juli 2012
Veröffentlichungen auf XinXii:  5
Abdullah Öcalan wurde 1949 im kurdischen Südosten der Türkei im Dorf Ömerli, Kreis Urfa geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte er zunächst Politikwissenschaften an der Universität in Ankara. Schließlich wurde er Staatsbediensteter in Diyarbakir.

Nach und nach beschäftigte er sich mit wachsendem Engagement mit der unerträglichen Lage der Kurden in der Türkei, denen der Staat weder das Recht auf eine eigene kulturelle Identität noch auf eine Beteiligung der kurdischen Volksgruppe an staatlichen Entscheidungen zugestand. Diese Einsichten führten dazu, dass er sich zunächst im Rahmen der "demokratischen Kulturvereine des Ostens" für die Rechte der Kurden einsetzte, um schließlich im Jahre 1978 die Arbeiterpartei Kurdistans zu gründen, die wenig später den bewaffneten Widerstand gegen die Unterdrückung durch den türkischen Staat aufnahm.

Ab 1984 kämpfte die PKK unter Öcalans Führung für einen unabhängigen kurdischen Staat im Südosten der Türkei. In einem anhaltenden Volksaufstand kämpften zehntausende von PKK-Kämpfern gegen die zweitgrößte Armee der NATO.

1999 wurde Abdullah Öcalan auf der Suche nach politischem Asyl in Europa nach einer langen Odyssee zwischen Rom, Athen, Moskau und Nairobi in Kenia von Kräften der CIA und des Mossad entführt und an die Türkei ausgeliefert. Seitdem befindet er sich in einem türkischen Gefängnis auf der Insel Imrali im Marmarameer. Er wurde zunächst zum Tode verurteilt. Dieses Urteil wurde später in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt. Während seiner Haft hat Öcalan eine ganze Reihe von Büchern zum Thema Kurdistan, kurdische Frage und der Notwendigkeit der Demokratisierung der Türkei verfasst.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 2.07
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
 ePub (eReader)
mobi-Format Kindle
Dateiformat: