Immunsystem stärken

natürliche Abwehrkräfte entwickeln


Author: Dipl.-Psych. Olaf Fabry more .. less ..
Read by: Olaf Fabry, Olaf Fabry, Olaf Fabry, Olaf Fabry
Audio Other
Duration: 0 hrs 30 mins
Language: German
Publication date: 01/10/2018
9.99 €
VAT included
Instant download after purchase
Audiobook MP3 format Audiobook MP3 format
Krankheitserreger können leichter angreifen, wenn das Immunsystem geschwächt ist
Sie stärken Ihr Immunsystem, indem Sie sich mit Hilfe dieser therapeutischen Aufnahme
Ihre körpereigenen Kraftquellen bewusst machen und Ihre natürlichen
Heilungskräfte entwickeln.
Dabei werden unterbewusste Prozesse in Ihrem Organismus so konditioniert, dass
das eigene Immunsystem angeregt und aktiviert wird und Heilungsprozesse im
Körper beschleunigt werden.
Was ist eigentlich das Immunsystem?
Das Immunsystem (aus dem Latein von „immunis“, das bedeutet: frei, unberührt)
schützt den Organismus vor schädlichen Einflüssen aus der Umwelt und ist für den
Körper lebenswichtig. Es ist ein komplexes System aus verschiedenen Organen,
Zellen und Eiweißen. Solange die Immunabwehr problemlos funktioniert, macht sich
das Immunsystem nicht bemerkbar. Zu einer Krankheit kann es aber kommen, wenn
die Leistungsfähigkeit des Immunsystems geschwächt ist, wenn Krankheitserreger
sehr aggressiv sind oder wenn der Körper es mit einem ihm bisher nicht bekannten
Erreger zu tun hat.
Zu den Hauptaufgaben dieser körpereigenen Abwehr gehört es, Krankheitserreger
wie z.B. Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten, die in den Körper eingedrungen sind,
unschädlich zu machen und aus dem Körper zu entfernen, Schadstoffe aus der
Umwelt zu erkennen und zu neutralisieren und krankhaft veränderte Körperzellen,
wie zum Beispiel Krebszellen, zu bekämpfen
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Stress das Immunsystem anfällig macht und
somit Krankheitserreger leichter angreifen können, weil die Selbstheilungskräfte
geschwächt sind. Schlechte Ernährung, Bewegungsmangel und Umweltbelastungen
begünstigen hierbei die Entwicklung von Erkrankungen.
Wie chronischer Stress die Abwehr schwächt:
Unter chronischem Stress ist der sog. Kortisolspiegel im Blut erhöht. Dieses
Stresshormon dockt an den Rezeptoren an, die an der Oberfläche bestimmter weißer
Blutkörperchen sitzen. Daraufhin schütten die Zellen weniger vom Botenstoff
Interleukin-1-beta aus. Normalerweise würde dieser Botenstoff die Immunzellen zur
Vermehrung anregen. Interleukin-1-beta erhöht außerdem die Aktivität der
sogenannten Killerzellen und begünstigt die Bildung von Antikörpern, die auf
spezifische Krankheitserreger ausgerichtet sind. Geht der Spiegel des Botenstoffs
nach unten, nimmt also auch die Abwehrkraft des Immunsystems ab.
Wer dauernd unter Strom steht, muss sich folglich nicht wundern, wenn ihn immer
wieder ein Infekt lahmlegt.
In stressigen Zeiten kommt es also leichter zu einer Erkältung. Übrigens treten die
Herpes-Bläschen leichter wieder auf, dessen auslösende Erreger das Immunsystem
normalerweise im Griff hat.
Die Folgen negativer Gefühle
Auch negative Gefühle wirken sich auf das Immunsystem aus. Es zeigte sich in der
Psychotherapie-Forschung, dass Patienten, die unter Ängsten oder Depressionen
litten, anfälliger sind für Infekte. Es gibt auch einen Zusammenhang mit der
Lebensdauer bei Krebs: So verstarben in einer Untersuchung ca. die Hälfte der
Patientinnen mit Brustkrebs, die außerdem unter Depressionen litten, innerhalb von
fünf Jahren. In der Kontrollgruppe der Brustkrebs-Patientinnen, die nicht depressiv
waren, hingegen nur ein Viertel. Umgekehrt stärken positive Emotionen das
Immunsystem und verbessern sogar die Heilungschancen bei Krebs.
Manchmal kann psychischer Druck auch dazu führen, dass das Immunsystem
überreagiert. So können emotionaler Stress bereits bestehende
Autoimmunerkrankungen wie die entzündliche Darmerkrankung Colitis ulcerosa und
die rheumatoide Arthritis verschlimmern. Ähnliches gilt für Allergien wie Neurodermitis und Asthma.
Liebe Hörerin, lieber Hörer,
herzlichen Dank für Ihr Interesse an dieser mp3-Aufnahme. Zu Beginn der
Aufnahme erwartet Sie eine angenehme Tiefenentspannung. Ich führe Sie dann
durch interessante Bewältigungsszenarien mit ausgewählten Elementen aus der
Klinischen Hypnose, der Verhaltenstherapie und der tiefenpsychologisch fundierten
Psychotherapie.

Komponist, Autor und Sprecher: Olaf Fabry; Co-Sprecherin: Murielle Fabry
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Patienten müssen bei Psychotherapeuten aufgrund der begrenzten Kapazitäten oft monatelang auf einen Ersttermin warten. In meiner Kassenpraxis ist das leider auch nicht anders. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, Hilfesuchenden eine schnelle Hilfe bei psychologischen Problemen per Download anbieten zu können.
Auf dieser Seite biete ich 15 verschiedene mp3-Downloads an. Dabei handelt es sich um 30minütige Aufnahmen, in denen ich die häufigsten Beschwerden bzw. psychologischen Probleme behandele, weswegen Klienten in meine Praxis kommen, in denen aber auch Nicht-Patienten viele Anregungen für die eigene Persönlichkeitsentwicklung finden können. Die Aufnahmen sind von mir besprochen und untermalt von einer speziell von mir komponierten Entspannungsmusik mit dem BiFoLa-Effekt®. Zu Beginn der Aufnahmen erwartet Sie eine angenehme Tiefenentspannung. Ich führe Sie dann durch interessante Bewältigungsszenarien mit ausgewählten Elementen aus der Klinischen Hypnose, der Verhaltenstherapie und der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Männliche und weibliche Flüsterstimmen verstärken die Wirkung dieser Soforthilfe zusätzlich. Bitte nur anhören, wenn Sie gerade keiner Tätigkeit nachgehen, die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordert (z.B. Autofahren) und Sie absolut ungestört entspannen können.
Viel Wissenswertes zu diesem und anderen psychologischen und psychotherapeutischen Themen erhalten Sie auf https://download-psychologe.de
© 2019 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian