Startup mit Wissensmanagement und Kompetenzanalyse


Author: Jörg Becker
eBook
Pages: 66
Language: German
Publication date: 13/04/2020
3.95 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
Der Erwerb von Wissen ist ebenso zu behandeln wie eine Investition im materiellen Vermögensbereich
Eine Vision beschreibt immer eine veränderte Situation, die stark von den augenblicklichen Gegebenheiten abweicht: sie ist weit mehr als nur eine Extrapolation der Gegenwart. Es wird eine neue Welt angestrebt, die Begeisterung auslösen sollte. Was die Vision vom Plan abhebt, ist immer auch ein Stück gewollte und herbeigesehnte Zukunft. Denn Geschäftserfolge sind kein Zufall, sondern ambitionierte Ziele sind das Fundament, auf dem sich große Erfolge aufbauen lassen: am Anfang steht immer eine Vorstellung von der Zukunft. D.h. meistens wird mit einer solchen Vision etwas angestrebt, was heute noch Seltenheitswert hat und stark von den Intentionen der Mehrheit differenziert. Die Vision ist quasi der geistige Vorreiter des Management by Change. Insofern erfüllt die Wissensbilanzierung mit der Identifizierung und Bewertung des Intellektuellen Kapitals auch die Kriterien einer konkreten Vision. Geschäftserwartungen und Handlungsspielräume: ein Leitbild muss zum aktiv gelebten (vor allem seitens der Führungskräfte mit Vorbildfunktion) Bestandteil der Unternehmenskultur werden, d.h. das Wertesystem muss im Unternehmen auch tatsächlich "gelebt" werden, ansonsten bleibt es im Wettbewerb eine stumpfe Waffe. Ein aktiv gelebtes Leitbild wirkt sich positiv nicht nur auf Geschäftsprozesse, sondern auch auf die Kosten- und Ertragsstruktur des Unternehmens aus: eine auf festen Wertvorstellungen ruhende Geschäftsstrategie gibt den Mitarbeitern das Gefühl, einen nützlichen Beitrag zum Geschäftserfolg zu leisten. Feste Wertvorstellungen zwingen zu einem stetigen Überdenken der Unternehmensziele, der Geschäftserwartungen und der Handlungsspielräume. In diesem Kontext wird das Leitbild zu einem hohen strategischen Gut. Eine gute Strategie muss Fragen beantworten wie: in welchem Markt sind wir? welche Märkte schließen wir aus? Eine gute Strategie muss herausfinden, ob der Markt Eintrittsbarrieren hat, die uns erlauben, das zu tun, was andere nicht können (in Märkten ohne Eintrittsbarrieren zählt allein die operative Effizienz). Die Strategie bestimmt den "kritischen Weg", d.h. die zeitliche Abfolge und Dauer von Tätigkeiten
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
Jörg Becker hat leitende Funktionen in global arbeitenden Unternehmen bekleidet. In der Managementberatung hat er Erfahrung sowohl in verschiedenen Branchen als auch in Unternehmen unterschiedlicher Grösse. In diesem Rahmen hat Jörg Becker zahlreiche anspruchsvolle Projekte entwickelt und verantwortlich geleitet. Jörg Becker war Referent in Seminaren für Führungskräfte und ist Mitglied im DJV. Informationsquellen für Publikationen:
Projektdokumentationen aus langjähriger Tätigkeit in internationalen Unternehmensberatungen.
Erfahrungsberichte aus langjähriger Tätigkeit in unterschiedlichen Führungs- und Managementfunktionen,
Dokumentationen als Referent in Führungsseminaren
Dokumentationen und Recherchematerial aus langjähriger Tätigkeit als Fachautor,
Gemeinfreie Texte aus Tageszeitungen, als Belege im Kontext eigenständiger Werke für die Aktualität, Tagesrelevanz und Praxisnähe (-tauglichkeit) der selbst entwickelten Konzepte (Wissens-, Personal- und Standortbilanzen). Suche nach Motiven für wirtschaftliches Verhalten,
Eigenentwicklung Wissensbilanz-Konzepte,
Eigenentwicklung Personalbilanz-Konzepte,
Eigenentwicklung Standortbilanz-Konzepte,
Wiederverwendbare Manuskripte aus der selbst entwickelten Reihe Personalbilanz-Lesebogen (Vgl. Übersicht Dt. Nationalbibliothek)
Wiederverwendbare Manuskripte aus der selbst entwickelten Reihe Standortbilanz-Lesebogen (Vgl. Übersicht Dt. Nationalbibliothek),
Berichte und Analyse aus Ministerien und anderen öffentlichen Institutionen.
Insgesamt handelt es sich um ein über Jahrzehnte aufgebautes Wissensarchiv dem Alleinstellungsmerkmal einer selbst (ohne Mitwirkung Dritter) entwickelten Tool-Box für Personalbilanzen und Standortbilanzen.

If you like this ebook, you might also like:

© 2020 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian