ESA STW02-XX1-A31 - Note 1 - 100 Punkte

ESA ILS STW02

Autor: Bettina
Umfang: 7 Seite(n)
Verfasst: Feb. 2017
Verkaufsrang: 150 XinXii Verkaufsrang
Views: 1964

Kategorie: Lösungshilfen / ESA » STW 02  |  Publikationsart: Mustervorlage
Stichworte: STW02, ESA STW, Einsendearbeit STW02, STW02-XX1-A31, ILS, Einsendeaufgabe, Lösungshilfe, gepr. Betriebswirt, Steuerrecht

Musterlösung STW02

Hier eine ausführliche Lösungshilfe zur oben genannten Einsendeaufgabe. Meine Lösung ist fertig korrigiert, benotet und stellt die perfekte Stütze beim ausarbeiten der Aufgabe dar.

Ich habe 100P. von 100P. erhalten - Note 1,0

Meine Lösung wurde von Fernlehrer korrigiert und erhält alle Bemerkungen die vom Fernlehrer unternommen wurden. Verkauft wird die korrigierte, fertig benotete Lösung.

Die Vorlage dient lediglich als Denkanstoß und darf nicht 1:1 kopiert werden.

Die Lösung steht als PDF-Datei zum Download bereit.

Unerlaubte Verfielfältigung ist nicht gestattet.


Aufgabe 1:
1. Sachverhalt:
Die XY GmbH betreibt in Mainz (Hebesatz: 440 %) eine Firma zur Herstellung von Baumaschinen. Das Fabrikationsgebäude befindet sich in der Frankfurterstr. 1, Eigentümer ist die GmbH. Der Einheitswert für das Grundstück beträgt nach den Wertverhältnissen 01.01.1964 umgerechnet 700.000,00 €.
Der für das Kj. 2016 ermittelte Gewinn beträgt 1.500.000 €.
Die GmbH hat aus betrieblichen Gründen das Grundstück Frankfurterstr. 2 inklusive der auf dem Grundstück befindlichen Lagerhalle gepachtet für monatlich 20.000,00 €. Lt. Auskunft des Verpächters HB beträgt der Einheitswert für dieses Grundstück 300.000,00 €.
Aufgrund betrieblicher Investitionen musste die GmbH am 01.01.2016 ein Darlehen von 800.000,00 € zu einem Zinssatz von 5 % aufnehmen. Daneben musste die GmbH im Kj. 2016 noch eine Kreditprovision von 8.000,00 € bezahlen.
Ein Teil der Produktionsmaschinen wurde geleast, die monatlichen Leasingraten betragen 10.000€. Aufgrund eines Lizenzvertrages zahlte die GmbH noch eine jährliche Lizenzgebühr von 40.000 an Z. Aus dem Kj. 2015 besteht noch ein gesondert festgestellter Verlust in Höhe von 1.200.000 €.

Aufgabe:
Ermitteln Sie die Gewerbesteuer für das Kj. 2016. Begründungen Sie alle Entscheidungen auch unter Angabe der gesetzlichen Vorschriften.

usw.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.
 

Leserbewertungen (1 Eintrag)  
20. Feb. 2018
von Anonym
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das 100 Punkte waren, da einige Fehler in der Arbeit zu finden sind.

angezeigte Meinungen: 1 bis 1 (von 1 insgesamt)

zurück
  $ 2.60
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat: