TÄTER UND VOLLSTRECKER

DIE BLUTSPUR DER IMMIGRATIONSPOLITIK


eBook
Pages: 154
Language: German
Publication date: 22/02/2020
5.99 €
VAT included
Instant download after purchase
Adobe PDF format Adobe PDF format
MS Word text format (x) MS Word text format (x)
Das vielgestaltige Fremde - kulturtechnisch die universellste menschliche Charakteristik der Vielfat - war zu allen Zeiten ein Stein des Anstoßes für den Menschen, weil er es stets als bedrohlich und abwehrerforderlich empfunden hat.
Auf der Ebene der sichtbaren Ursachen ist es der Fremdenhass und die Ablehnung des Fremdkulturellen, die migrationsbedingt eine Blutspur des Grauens in Deutschland hinterlassen. Doch diese oberflächliche Wahrnehmung der Dinge muss durch die Gründe für diese Ablehnung und ihre Folgen ergänzt werden. Es ist natürlich jener Un-Geist mangelnder kultureller Intelligenz, dessen Gestaltannahme als deutsche Einwanderungs- und Integrationspolitik und Praxis, die dem oberflächlichen Analysten als tiefere Ursachen der Blutspur unzugänglich verborgen bleiben. Die verursachende Ursache der Ursache der Blutspur ist zweifellos die diesbezügliche Politik. Was die vergangenen Jahre anbelangt, so kann man daher mit Fug und Recht von der Blutspur des Erbes der Einwanderungs- und Integrationspolitik sprechen und diese sogar als Blutspur, die Frau Merkel als strategische Hauptakteurin kritischer Komponenten derselben hinterlässt, sprechen. Die Blutspur des Hasses ist also präziser unter dem Blickwinkel der tatsächlichen Ursache als Blutspur der Einwanderungspolitik, bzw. in hohem Maße jener der Merkel-Regierung, umzuformulieren. War es nicht Einsteins Wunsch, dass sich die Deutschen infolge ihres grausamen kollektiven Täter-/Vollstreckerprofils gegenseitig umbringen sollten und hat nicht gar der politische Mentor der Bundeskanzlerin, der ehem. Kanzler H. Kohl, schon vor Jahrzehnten prophezeit, dass es in Deutschland infolge der massiven Zuwanderung entfernt fremdkultureller Menschen Mord und Totschlag geben würde?
Das Fremde - kulturtechnisch die vorherrschendste menschliche Charakteristik der Unterschiedlichkeit - war zu allen Zeiten ein Stein des Anstoßes für den Menschen, weil er es als gefährlich betrachtet hat. Dies war zu allen Zeiten der Fall. Die Kriegsgeschichte legt Zeugnis davon ab. Doch im gegenwärtigen Fall gilt es zwischen den ursächlichen Tätern, denen, die die besonderen Bedingungen dafür schaffen und den Vollstreckern zu unterscheiden, während si
El vendedor asume toda la responsabilidad de esta entrada.
SCHREIBENDER UND PUBLIZIERENDER DOZENT
Studium und Ausbildung an den Univ. von Paris, Madrid, London und Cambridge und hierzulande
in den Lehr- und Forschungsbereichen Internationale Wirtschaft (Europa) und Internationale Politik, Angewandte Fremdsprachen und Interkulturelles Management



If you like this ebook, you might also like:

© 2020 XinXii - GD Publishing Ltd. & Co. KG. Imprint | Terms of Use | Privacy Policy
€ Euro
International sites: German (main) | English | Spanish | French | Italian | Dutch | Portuguese | Russian